03.12.2016

 

WEIBLICHE JUGEND A - BEZIRKSLIGA A

Schmerzhafte Niederlage
HSG Fernwald - JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern 15:14 (7:9)

 

Am vergangenen Samstag war die JSG zu Gast in Fernwald. Dort musste man sich in einem knappen Spiel mit 15:14 Toren geschlagen geben.

Die JSG ging besser ins Spiel und führte nach 12 min. mit 1:4 Toren durch die Treffer von Aileen Walther, Carla Kempus und Lara Löffler. Doch die Gastgeber wollten sich hier nicht abschießen lassen und kamen wieder zu den 3:4 Toren Zwischenstand heran. Aber die Gäste ließen sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht verunsichern. Sie trafen durch schöne herausgespielte Tore und in der Abwehr stand man gut am Gegner dran. Es war ein hin und her und ein sehr körperbetontes temporeiches Spiel.
Die HSG kämpfte sich immer wieder heran und ging erstmalig in der 26 Spielminute mit 7:6 Toren in Führung. Aber die JSG Mädels zeigten Einsatz und mit den Treffern von Carla Kempus, Aileen Walther und Kira Kopietz bescherten sie den 7:9 Tore Halbzeitstand.

Aus der Pause kam Fernwald besser und die JSG hatte ganz schön zu kämpfen. Nun gab es manchmal einige Abstimmungsprobleme in der Abwehr und im Angriff war man zu statisch. Hinzu kamen auch einige Pass- und Fangfehler, die zu Tempogegenstößen der Gäste führten. Die Torfrau Isabell Hansel war es, die mit tollen Paraden „schlimmeres verhinderte“!

Bis zur 50 min. war die JSG noch beim Stand von 11:12 Toren vorn, doch dann ging die HSG mit 2 Treffern hintereinander mit 13:12 Toren in Führung. Man merkte, dass der JSG die Kräfte ausgingen, da sie heute auf manchen Positionen nur einmal besetzt waren.
Hinzu kam noch, dass sich 5 min. vor Schluss die stark spielende Carla Kempus verletzte und nicht mehr eingesetzt werden konnte. Fernwald ging mit 14:12 Toren 2 min. vor Spielende in Führung. Die Mädels der JSG kämpften, kamen aber nur noch durch die Treffer von Aileen Walther und Kira Kopietz zum 15:14 Toren Endstand heran.

Die JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern zeigte heute in einem sehr harten anstrengenden Spiel eigentlich eine gute Leistung. Der kämpferische Einsatz war super. Zeitweise war der Angriff zu statisch und ohne Bewegung. Daran sollte man arbeiten. Aber ein Unentschieden wäre heute verdienter gewesen!

Mannschaftsaufstellung:
Aileen Walther (5/3), Carla Kempus (4), Charlotte Decher, Clara zum Winkel, Patricia Rasch, Senay Sütcü, Kira Kopietz (3), Lara Löffler (2), Helena Buch, Katharina Erb
Tor: Isabell Hansel und Lea Buchner
Trainer: Nadine Böck und Holger Hahn

03.12.2016

 

WEIBLICHE JUGEND B - BEZIRKSLIGA A

Auswärtserfolg gegen die WSV Oppershofen
WSV Oppershofen - HSG Grünberg/Mücke 17:20 (10:11)

 

Am letzten Samstag trat die weibliche B–-Jugend gegen die WSV Oppershofen an. Um den dritten Tabellenplatz zu festigen, zählte nur ein Sieg.
Wie in den beiden letzten Partien dauerte es fünf Minuten bis man ins Spiel fand. Beim Stand von 0:2 war es Mara Lippert, die mit 2 Toren den Ausgleich erzielte. Bis zur 17. Spielminute konnte keines der beiden Teams sich entscheidend absetzen. Dies lag vor allem an beiden Abwehrreihen, die eine tolle Leistung zeigten. Sira Köster erzielte mit einem ihrer 4 Siebenmeter Treffern den ersten 2 Tore Vorsprung. Doch Oppershofen blieb bis zur Pause (11:10)dran.
Nach dem Seitenwechsel hatten die HSG Akteurinnen das Spiel in der Hand. Die Abwehr stand sicher, dahinter zwei gut aufgelegte Torfrauen (Thyra Polster und Lea Buchner) und im Angriff wurde mit schönen Spielzügen toll heraus gespielte Tore erzielt. Stark in Szene setzen konnte sich die am Kreis spielende Helena Buch.
So war der Sieg mit drei Toren Unterschied verdient, hätte aber höher ausfallen können.
Die HSG steht mit 10:4 Punkten weiter auf dem dritten Tabellenplatz hinter Eibelshausen und Linden/Leihgestern mit jeweils 12:2 Punkten.

Es spielten: Lea Buchner, Chrissy Wiese, Wero Wrzeszcz, Sira Köster 6/4, Senay Sütcü 2/1, Mara Lippert 6/1, Lara Löffler 2, Thyra Polster, Liza Schäfter, Helena Buch 4
Trainer: Holger Hahn

26.11.2016

 

WEIBLICHE JUGEND A - BEZIRKSLIGA A

Verdienter Heimsieg im 1. Rückspiel
JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern - TV Aßlar 22:19 (10:12)

 

Am vergangenen Samstag absolvierte die weibliche Jugend A der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern ihr erstes Rückspiel der Saison. Dies wurde knapp in einem spannenden Spiel mit 22:19 verdient gewonnen.

Nachdem das Hinspiel die JSG nur knapp mit 25:24 gewann, hoffte man heute auf einen deutlicheren Sieg. Doch die Heimmannschaft tat sich zunächst etwas schwer. Sie gingen zwar durch die Treffer von Clara zum Winkel mit 1:0 und dann wieder durch Kira Kopietz mit 2:1 in Führung, aber die Gäste aus Aßlar schlossen schnell auf und setzten sich mit 3:5 Toren ab.
Die Abwehr der Gastgeber stand noch nicht fest genug und im Angriff wurde einige Chancen nicht genutzt, daher blieb man weiter in Hintertreffen. Doch zur Mitte der ersten Halbzeit hin, war man durch die Treffer von Senay Sütcü, Aileen Walther, Patricia Rasch und Carla Kempus mit 6:7 Toren wieder dran.
Der TV Aßlar ließ aber nicht nach. Beim Stand von 7:10 lag die JSG wieder mit 3 Toren hinten. Die Abwehr stand immer noch zu unsicher und im Angriff war man zu statisch und ohne Bewegung. Zur Halbzeit hieß es dann 10:12 für die Gäste aus Aßlar.

Nach dem Wechsel ging es zunächst besser für den TV weiter. Doch nach einigen Umstellungen in der Abwehr, sowohl auch im Angriff kamen die Gastgeber immer besser mit dem Gegner klar. Im Angriff konnten sie sich durch verschiedene „Eins-gegen-Eins“ Situationen durch Nina Müller und Mara Lippert gekonnt durchsetzen und die sichere 7m-Schützin Aileen Walther vollstreckte ihre Würfe gekonnt im gegnerischen Tor. Dadurch hatten sich die JSG-Mädels beim Stand von 16:17 wieder heran gekämpft. Dies gab einen richtigen Auftrieb im Team, was auch durch die Torfrau Isabell Hansel, die in dieser Spielphase tolle Paraden zeigte, hervorgerufen wurde. Aber der TV Aßlar ließ nicht nach und erzielte auch seine Tore. Dann in der 51. Spielminute ging die JSG durch den Treffer von Kira Kopietz erstmalig in der 2. Halbzeit mit 19:18 Toren in Führung.
Aileen Walther erhöhte sogar auf 20:18 Tore. Die Mädels zeigten einen tollen Angriff und in der Abwehr stand man nun sehr sicher. Die letzten Spielminuten blieben sehr spannend, doch Nina Müller war es, die mit ihren Toren den „3-Tore-Abstand“ bis zum Schluss durchsetzte und auch die in der letzten Minute eingewechselte Torfrau Thyra Polster trug mit ihrem gehaltenen 7m kurz vor Schluss dazu bei.
Der Endstand hieß dann schließlich 22:19 Tore für die Gastgeber.

Die JSG zeigte heute eine tolle kämpferische Leistung in einem anstrengenden körperbetonten Spiel. „Man hat nie aufgegeben“, dies war eine Aussage nach dem Spiel. Mit diesem Sieg hat sich die JSG die Tabellenspitze zurückerkämpft.

Mannschaftsaufstellung:
Aileen Walther (7/4), Carla Kempus (1), Nina Müller (5), Charlotte Decher, Aline Horst, Clara zum Winkel (1), Patricia Rasch (1), Mara Lippert (1), Lara Löffler, Kira Kopietz (5), Katharina Erb, Senay Sütcü (1)
Tor: Isabell Hansel und Thyra Polster
Trainer: Nadine Böck und Holger Hahn

20.11.2016

 

WEIBLICHE JUGEND B - BEZIRKSLIGA A

Knappe Niederlage gegen die HSG Gedern/Nidda
HSG Gedern/Nidda - HSG Grünberg/Mücke 21:20 (7:9)

 

Am vergangenen Wochenende verlor die weibliche B- Jugend knapp mit 21:20 ihr Auswärtsspiel in Nidda.

Da man auf Mara Lippert und Liza Schäfter verzichten musste ergänzte das Trainerteam die Mannschaft mit drei C- Jugendlichen. Von Beginn an war das Spiel auf beiden Seiten sehr hektisch. Bis zum 4:4 konnte keine Mannschaft das Heft in die Hand nehmen. Dann besannen sich die Mädels der HSG aufs Handball spielen und setzten sich bis zum Pausenpfiff durch Tore von Buch, Sütcü und Müller auf 9 zu 7 ab.

Die zweite Halbzeit begannen die Spielerinnen der HSG eigentlich sehr gut. Durch einen Treffer von Sira Köster vom 7 m Punkt und Tore von Senay Sütcü und Helena Buch zog man auf 12:9 davon. Doch statt den „Sack“ zuzumachen verlor die Mannschaft für 10 Minuten komplett den Faden und vergaß das Handball spielen. In der Abwehr boten sich plötzlich Löcher die der Gegner dankend annahm und mit 13:12 in Führung ging.
Ab der 40 Minute musste die Mannschaft auch noch auf Lara Löffler verzichten, die nach ihrer dritten Zeitstrafe die Rote Karte bekam. Zudem verletzte sich Chrissy Wiese und konnte nicht mehr eingesetzt werden.
Beim Stand von 20:17 für Gedern/ Nidda sah die HSG als sicherer Verlierer aus. Doch in den letzten fünf Minuten des Spieles kämpfte man sich auf 20:20 heran.
Eine Minute vor Spielende gelang dem Gegner die 21:20 Führung. Im Gegenzug pfiff der Schiedsrichter noch einen 7m für die HSG, der jedoch nicht verwandelt werden konnte.

Die HSG Grünberg Mücke zeigte heute nicht ihre gewohnte Leistung. Vor allem in der Abwehr kam es öfters zu Abstimmungsproblemen. Die kämpferische Leistung war zum Schluss wieder da, reichte aber leider nicht aus.

Mannschaftsaufstellung:
Merle Gerdewitz (1), Sira Köster (1), Senay Sütcü (6), Nina Müller (5), Leonie Koc (2), Helena Buch (5), Wero Wrzeszcz, Ann-Cathrin Bast, Lara Löffler, Chrissy Wiese
Tor: Lea Buchner und Thyra Polster
Trainer: Holger Hahn

19.11.2016

 

WEIBLICHE JUGEND C - BEZIRKSLIGA A

HSG Herborn/Seelbach I - HSG Grünberg/Mücke 6:22 (1:11)

 

Am vergangenen Samstag mussten die Mädchen der wjC der HSG Grünberg Mücken gegen die HSG Herborn Seelbach I antreten. Dass die Theo Koch Schule ja Tag der offenen Tür hatte hatten man von der heimischen Handballspielgemeinschaft den Versuch gestartet das Spiel zu verlegen, da einige Mädchen in der Schule sein mussten. Leider war das seitens Herborn nicht möglich.
Also musste man sich auf Seiten der HSG Grünberg Mücke mit Mädchen aus der D-Jugend helfen – die das dann auch sehr gut gemacht haben. Doch der Reihe nach …
Hatte man vor zwei Wochen gegen die JSG Rechtenbach/ Vollnkirchen noch verdient mit 27:19 die erste Niederlage kassiert, waren die Mädchen an diesen Samstag hoch motiviert und wollten trotzdem man ja nicht in gewohnter Besetzung spielte einen Sieg mit nach Hause nehmen.
Die Mädels legten los wie die Feuerwehr und mit 4 Tempogegenstößen nach Ballgewinnen – führten die Mädchen aus Grünberg und Mücke dann mit 0:10 ! Tyra Polster im Tor hatte einen sehr guten Tag erwischt und mit einer guten Abwehr vor ihr schaffte man es mit 1:11 in die Pause zu gehen.
In der zweiten Halbzeit schafften Leonie Koc und Co. Ebenfalls 11 Treffer zu markieren – allerdings schafften es die überforderten gastgeben zumindest 5 Gegentreffer zu produzieren. Es wurde munter durchgewechselt und alle Mädchen kamen zu ihrem Einsatz.
Das nächste Spiel ist dann am 10.12. um 15:45 Uhr gegen die JSG Florstatt/ Gettenau in Echzell.

Die HSG Grünberg Mücke spielte mit folgender Aufstellung:
Tor Tyra Polster, Emma Sprenger;
Josephine Keller 4, Dilara Sütcü 3, Celine Lepper 1, Ann-Chatrin Bast 2, Paula Wegener 1, Johanna Erb 3, Leonie Koc 8, Jennifer Palmer, Kim Müller, Jacqueline Schneider
Trainergespann: Stefan Gerdewitz und Nadja Sütcü

13.11.2016

 

WEIBLICHE JUGEND A - BEZIRKSLIGA A

Knappe Niederlage im Spitzenspiel
JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern - JSG W/W/S/B Mittelhessen 18:20 (11:12)

 

Am vergangenen Sonntag empfing die weibliche Jugend A der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern die JSG W/W/S/B Mittelhessen. Es war das Spitzenspiel, Erster gegen Zweiter.

Die Heimmannschaft wollte heute die Tabellenführung behaupten. Doch die Gäste kamen besser ins Spiel und gingen mit 0:3 Toren in Führung. Das weckte die Mädels auf und durch die Treffer von Mara Lippert, Aileen Walther und Carla Kempus schafften sie den Anschluss zum 3:4 Zwischenstand. Es war ein Hin- und Her, beide Teams kämpften um jedes Tor. Hier hatten die Gäste aus Mittelhessen im Moment die besseren Karten und konnten sich öfter einen 2-3 Tore Vorsprung erkämpfen. Aber die Gastgeber zeigten guten Einsatz und kämpften sich immer wieder heran. In der Abwehr standen sie gut und im Angriff zeigten sie durch tolle Spielzüge schöne Tore. Zur Halbzeitstand waren die Gäste daher nur knapp mit 11:12 Toren vorne.

Nach dem Wechsel erzielte Aileen Walther mit ihrem 7m-Tor den verdienten Ausgleich. Doch die Gäste gingen wieder mit 2 aufeinanderfolgenden Toren in Führung. Die Heimmannschaft wollte aber nicht aufgeben und kämpfte wie die Löwinnen. Durch die Treffer von Mara Lippert, Senay Sütcü und Aileen Walther gingen sie sogar erstmals mit 15:14 Toren in Führung. Es waren noch knapp 10 min zu spielen. Die Partie war mit Spannung kaum zu überbieten. Die Gäste holten wieder auf. Carla Kempus bescherte wieder die Führung. Dann kamen ein paar Angriffe der Gastgeber, wo das Glück nicht auf deren Seite war. 100-prozentige Chancen wurden vergeben durch Pfostentreffer oder die gegnerische Torfrau hielt. Dadurch bekamen natürlich die Mädels aus Mittelhessen einen Auftrieb und gingen kurz vor Schluss mit 3 Toren in Führung. Senay Sütcü verkürzte noch zum 18:20, doch das war dann der Endstand.

Die JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern zeigte heute eine tolle kämpferische Leistung. Auch beide Torfrauen, Isabell Hansel und Thyra Polster boten einen sicheren Rückhalt und konnten mit tollen Paraden glänzen. Nun gibt man die Tabellenführung ab, aber es gibt ja immer wieder noch eine Revanche.

Mannschaftsaufstellung:
Aileen Walther (9/6), Aline Horst (1), Carla Kempus (2), Charlotte Decher, Clara zum Winkel, Mara Lippert (2), Patricia Rasch, Weronika Wrzeszcz und Senay Sütcü (4/1)
Tor: Isabell Hansel und Thyra Polster
Trainer: Nadine Böck und Holger Hahn

12.11.2016

 

WEIBLICHE JUGEND B - BEZIRKSLIGA A

Bezirksliga A der weibl. Jugend B der HSG Grünb./Mücke
HSG Grünberg/Mücke - HSG Eibelsh./Ewersb. 14:13 (6:7)

 

Wiedergutmachung war am Samstag nach der schmerzlichen Niederlage gegen Linden angesagt. Zu Gast in der Oberhessen Arena war der Tabellen Zweite aus Eibelshausen. Bis auf die erkrankte Torfrau Lea Büchner hatte Trainer Hahn die gesamte Mannschaft zur Verfügung.

Die HSG kam gut ins Spiel und erzielte das erste Tor der Begegnung. Bis zum 2:2 glich Eibelshausen aus. Mara Lippert und Sira Köster erhöhten auf 4:2, eher der Gegner besser ins Spiel fand. In der Folge Zeit konnte man zwei gegebene 7 Meter nicht verwandeln und der Gegner drehte das Spiel bis zur Pause auf 6:7.

Mit viel Tempo begann die zweite Halbzeit, nur die HSG vergaß das Tore werfen. In der Abwehr stand man kompakt und hatte mit Thyra Polster einen guten Rückhalt im Tor. Beim Stand von 8 zu 11 nahm Hahn eine Auszeit und schwor den Mädels nochmal ein. Nina Müller nahm nun die torgefährlichste Angreiferin der Gegner in Manndeckung. Die Unterbrechung zeigte Wirkung und nun kam die Zeit der HSG. Tor um Tor wurde aufgeholt .So stand es 2 Minuten vor Ende der Begegnung 13:13.Mara Lippert war es, die eine Minute vor Schluss mit ihrem achten Tor aus dem Rückraum zum 14:13 einnetzte.

Auf Grund der kämpferischen Leistung bleiben die 2 Punkte verdient bei den Mädels der HSG.

Es spielten:
Thyra Polster, Wero Wrzeszcz, Sira Köster(1), Senay Sütcü, Nina Müller(3), Mara Lippert(8), Lara Löffler(2), Liza Schäfter, Helena Buch
Trainer: Holger Hahn

09.10.2016

 

WEIBLICHE JUGEND A - BEZIRKSLIGA A

Toller Sieg im Spitzenspiel!
KSG Bieber - JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern 12:14 (7:8)

 

Am vergangenen Sonntag war die weibliche Jugend A der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern zu Gast bei der KSG Bieber. Dort wurde in einer engen Partie einen verdienten Auswärtssieg nach Hause gefahren.

Heute hieß es, erster Bieber gegen zweiter die JSG, der Kampf um die Tabellenspitze. Das Spiel begann recht ausgeglichen. Es fielen die ersten Minuten auf beiden Seiten nur Tore durch 7m Entscheidungen. Aileen Walther war es, die ihr Team mit 0:1 in Führung brachte. Doch der Ausgleich fiel im Gegenzug wieder durch einen 7m der Gastgeber. Dieses zeigte, dass beide Teams in der Abwehr sicher standen und dem Gegner kaum Raum zum Spielen ließen. Erst nach gespielten 10 min fiel das erste richtige Feldtor. Clara zum Winkel verkürzte mit einem schönen Tor von außen zum 3:2. Wieder war es Aileen Walther, die sicher ihren 7m im gegnerischen Tor zum 3:3 Ausgleich verwandelte. Dann hatte aber die KSG einen kleinen Lauf und ging mit 6:3 Toren in Führung. Das Spiel der Gäste im Angriff war etwas zu statisch. Dadurch fanden sie kaum Lücken in der Abwehr der Heimmannschaft. Mit ein paar Umstellungen im Team der JSG wurde es besser und bis hin zur Pause verkürzten die Gäste durch die Treffer von Mara Lippert, Aileen Walther und Lara Löffler zum 7:6 Halbzeitstand. Was hierbei bemerkenswert war, es waren nur 2 Feldtore der KSG gewesen, 5 Tore entstanden durch 7m Entscheidungen für die Heimmannschaft.

Die Gäste kamen besser aus der Pause und wandelten ihren Rückstand durch die Treffer von Kira Kopietz, Aileen Walther und Charlotte Decher in eine 8:9 Tore-Führung um. Doch die KSG blieb dran und glich wieder zum 9:9 aus. Es war ein sehr schnelles Spiel. Es ging hin und her. Beide Teams kämpften verbissen und es blieben viele Angriffe von beiden Seiten Torlos, weil die Abwehr beider Mannschaften einfach zu gut stand. Beim Spielstand von 10:10 waren ca. 50 min gespielt. Das knappe Spiel war auch beider Torfrauen zu verdanken, die Beide einen guten Tag hatten.

Die letzten 5 min wurden sehr hektisch auf beiden Seiten, aber hier zeigte die JSG die besseren Nerven. Hier kamen die Minuten der JSG Torfrau Isabell Hansel, die in dieser heiklen Phase 2-mal einen 7m hielt. Lara Löffler und Clara zum Winkel setzten sich schön beide über außen durch und die Gäste gingen 2 min. vor Spielende mit 12:13 Toren in Führung. In der letzten Spielminute zeigte Aileen Walther bei ihrem 7m die Ruhe selbst und verwandelte den Siegtreffer zum 12:14 sicher im gegnerischen Tor.

Die JSG zeigte heute eine tolle Vorstellung. Die Abwehr stand super, was die „nur“ 7 Feldtore von insgesamt 12 Treffern (der Rest alles 7m) zeigte. Im Angriff war heute auch mehr Tempo drin, aber dies ist immer noch „ausbaufähig“!

Mannschaftsaufstellung:
Aileen Walther (7/4), Aline Horst, Carla Kempus, Charlotte Decher (1), Clara zum Winkel (2), Kira Kopietz (1) Mara Lippert (1), Helena Buch, Lara Löffler (2) und Senay Sütcü
Tor: Isabell Hansel
Trainer: Nadine Böck und Holger Hahn

09.10.2016

 

WEIBLICHE JUGEND B - BEZIRKSLIGA A

Weibliche B-Jugend der HSG weiter auf Erfolgsspur!!!
HSG Grünberg/Mücke - TSG Reiskirchen 23:9 (10:5)

 

Am vergangenen Sonntag war die TSG Reiskirchen zu Gast in Mücke.
Schnell war klar das die HSG in diesem Spiel nichts anbrennen lassen wollte. So stand es nach 2 Spielminuten durch Tore von Mara Lippert und Sira Köster 2:0.
Eine gut stehende 5/1 Deckung der HSG ließ Reiskirchen keine Chance ihr Angriffsspiel aufzubauen. Immer wieder fingen die Spielerinnen der HSG die Bälle in der Abwehr ab und spielten mit viel Tempo nach vorne.
Durch Tore von Sira Köster, Lara Löffler und Helena Buch zog man bis zum Pausenpfiff auf 10 :5 davon.
In der 2. Halbzeit hatte die TSG aus Reiskichen nichts mehr dagegen zusetzen. Thyra Polster hielt ganze 10 Minuten ihr Tor sauber, sodass man sich auf 17:5 absetzen konnte.
Der klare Vorsprung ließ es zu, das das Trainerteam Keil/ Hahn einiges im Angriff ausprobieren lassen konnte.
Über die Stationen 18:7 und 20: 8 baute man den Vorsprung bis zum Schlusspfiff auf 23:9 aus.
Die Mädels zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung und stehen weiterhin mit 6:0 Punkten an der Spitze.

Es spielten:
Lea Buchner, Chrissy Wiese, Wero Wrzeszcz 2, Sira Köster 5, Senay Sütcü 2, Mara Lippert 7, Lara Löffler 3, Thyra Polster, Liza Schäfter 2, Helena Buch 2
Trainer: Anne Keil, Holger Hahn

02.10.2016

 

WEIBLICHE JUGEND B - BEZIRKSLIGA A

Zweites Spiel, zweiter Sieg
HSG K/P/G/Butzbach - HSG Grünberg/Mücke 9:16 (5:5)

 

Am vergangenen Sonntag reiste die weibliche B – Jugend der HSG Grünberg/Mücke zum Auswärtsspiel zur HSG K/P/G/Butzbach. Beide Mannschaften hatten ihr erstes Saisonspiel für sich entscheiden können.
So war die erste Halbzeit sehr ausgeglichen. Helena Buch war es, die die ersten zwei Tore für die HSG vom Kreis erzielte.
Leider war das Spiel nach vorne durch technische Fehler sehr stockend und die Gastgeber konnten immer wieder ausgleichen.
Mit 5:5 ging man in die Pause.
Eine deutliche Ansprache in der Kabine zeigte Früchte in den kommenden 25 Minuten.
Die HSG stand nun kompakt in der umgestellten Deckung. Beim Stand von 6:6 erhöhte man das Tempo nach vorne. Durch zwei schöne Tore durch Sira Köster von außen, zog die HSG auf 8:6 davon.
Butzbach erzielte in der 2. Halbzeit nur noch ein Feldtor. Durch weitere Tore von Buch, Müller und Lippert war der Auswärtssieg 16:9 perfekt.
Einen starken Rückhalt boten wieder die beiden Torfrauen Buchner und Polster.

Am kommenden Sonntag (14:45 Uhr) erwartet die HSG in der Sporthalle Mücke die TSG Reiskirchen zum Nachbarschaftsderby.

Mannschaftsaufstellung:
Buchner, Polster, Wiese, Köster 4/1, Sütcü, Müller 3/1, Lippert 3/1, Löffler 1, Schäfter, Buch 5
Betreuer: Holger Hahn

01.10.2016

 

WEIBLICHE JUGEND A - BEZIRKSLIGA A

Torfrau Hansel hielt den Sieg fest!
JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern - HSG Fernwald 12:11 (7:8)

 

Am vergangenen Wochenende trat die weibliche Jugend A der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern ihr erstes Heimspiel gegen die HSG Fernwald an. Dieses wurde knapp mit 12:11 gewonnen.

Wie auch schon letzte Woche, unterstützten wieder „3 B-Jugendliche“ die JSG Mädels. Das Spiel begann zunächst recht ausgeglichen! Das erste Tor machte die JSG durch Lara Löffler, doch die Gäste glichen wieder aus. Aileen Walther war es, die die Führung durch ihren Treffer zum 2:1 wieder herstelle. Doch der Angriff war zu statisch, es war keine Bewegung drin. Die Heimmannschaft konnte keinen Rhythmus finden und dieses nutzten die Gäste aus und ging mit 5 aufeinander folgenden Toren mit 2:6 in Führung. Nach einer Auszeit des Trainergespanns „Hahn/Böck“ und einigen Umstellungen fand die JSG wieder in ihr Spiel und holten durch die Treffer von Clara zum Winkel, Aline Horst und Aileen Walther um Tor um Tor auf. Zur Halbzeit lag man dann nur noch beim Stand von 7:8 mit einem Tor zurück.

Nach dem Wechsel lief es aber immer noch nicht richtig rund für die JSG Mädels. Die Abwehr stand zwar gut, aber im Angriff war kein Tempo und etliche Chancen wurden ausgelassen. Daher mussten sie wieder einem 2 Tore-Rückstand hinterherlaufen.Aileen Walther war es, die bei ihren 7m-Toren die Nerven behielt und zum 9:9 ausglich.

Die letzten Spielminuten waren an Spannung kaum zu überbieten. Hier war es die Torfrau Isabell Hansel, die ihr Team im Spiel hielt und einen starken Rückhalt bot. Senay Sütcü brachte mit ihrem Tor zum 10:9 die JSG wieder in Führung. Doch die Gäste kämpften und erzielten wieder den Ausgleich. Keiner wollte hier verlieren. Aileen Walther erzielte wieder die Führung, doch die HSG glich wieder aus. 2 Minuten vor Spielende erzielte Mara Lippert das 12:11 für die JSG. Die Torfrau Isabell Hansel hielt noch einen Wurf der Gäste und dann war Schluss. Die Gastgeber gewannen knapp, aber verdient mit 12:11 gegen die HSG Fernwald.

Die JSG zeigte heute in der Abwehr eine starke Leistung. Ihre Torfrau zeigte ein starkes Spiel und hielt den Sieg heute fest. Der Angriff war allerdings noch zu statisch und ohne Bewegung. Daran muss noch gearbeitet werden.

Mannschaftsaufstellung:
Aileen Walther (6/5), Carla Kempus (1), Charlotte Decher, Aline Horst (1), Clara zum Winkel (1), Patricia Rasch, Mara Lippert (1), Lara Löffler (1), Senay Sütcü (1)
Tor: Isabell Hansel
Trainer: Nadine Böck, Holger Hahn und Anne Keil

01.10.2016

 

WEIBLICHE JUGEND C - BEZIRKSLIGA A

wjC HSG Grünberg Mücke 3. Sieg im dritten Spiel
HSG Grünberg/Mücke - HSG Lumdatal II 21:13 (7:5)

 

Am vergangenen Wochenende trat die wjC der heimischen HSG Grünberg Mücke gegen die Nachbarn von der HSG Lumdatal an. In der Woche zuvor konnte man in Beuern, gegen die HSG Buseck/Beuern einen 16:24 Erfolg einfahren und somit die Tabellenspitze behaupten.
Im Heimspiel gegen die HSG Lumdatal mussten die Mädchen auf Spielführerin Ann-Cathrin Bast verzichten. Das Spiel war in den ersten 10 Minuten sehr ausgeglichen so stand es nach 12 Minuten „nur“ 3:1 doch dann kamen die Mädchen aus Grünberg und Mücke besser in Spiel und konnten sich auf 7:1 absetzten. Dann hatten die Gäste mit 4 Toren in Folge und keinem Gegentor aufgrund der starken Torhüterleistung eine starke Phase. So ging man mit 7:5 in die Halbzeit.
Nach Wiederanpfiff begannen die Mädchen noch immer nervös und hektisch und die HSG Lumdatal konnte bis auf 8:7 verkürzen. Doch dann hatte Leonie Koc einen Lauf und die heimische HSG konnte sich auf 15:7 vorentscheidend absetzten, dabei zeigte Tyra Polster im Tor auch einige starke Paraden.
Wieder aufgrund von einen guten Abwehrarbeit konnte man am Ende mit 21:13 als Sieger vom Platz gehen.
Das nächste Spiel ist dann am 6.11.16 gegen die JSG Rechtenbach/Vollnkirchen um 16:30 Uhr In Hüttenberg Volpertshausen.

Für die HSG Grünberg Mücke spielten:
Tor: Thyra Polster;
Josephine Keller 3, Dilara Sütcü 1, Celine Lepper 3, Hannah Volk, Lara Fischer, Leonie Koc 9, Alva Hedrich 2, Merle Gerdewitz 3, Franziska Koch
Trainer: Nadja Sütcü, Stefan Gerdewitz

25.09.2016

 

WEIBLICHE JUGEND A - BEZIRKSLIGA A

Nervenkrimi zum Saisonauftakt
TV Aßlar - JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern 24:25 (9:11)

 

Am vergangenen Wochenende absolvierte die weibliche Jugend A der JSG Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern ihr erstes Saisonspiel. Dies wurde knapp in einem nervenaufreibenden Spiel mit 24:25 verdient gewonnen.

Die JSG ging personell geschwächt in die Partie. Mit nur 8 „A-Jugendlichen“ fuhr man nach Aßlar. Daher holte man sich mit 4 Mädels aus der eigenen B-Jugend Unterstützung. Das Spiel begann recht ausgeglichen. Die JSG fand schwer in ihr Spiel, sodass sie nach 10 min mit 3:2 Toren im Rückstand waren. Doch die 7m Schützin Aileen Walther behielt Nerven und glich zum 3:3 aus. Es war ein hin und her, was für beide Teams sehr anstrengend war. Machte die eine Mannschaft einen Punkt, kam im Gegenzug sofort der Ausgleich. Die Gäste standen aber in der Abwehr recht gut und waren immer schnell am Gegenspieler dran. Im Angriff waren sie allerdings zu statisch, daher bekamen sie keinen guten Spielfluss. Ein paar Mal konnten sich die Außenspielerinnen Clara zum Winkel und Weronika Wrzeszcz gekonnt durchsetzen und brachten ihre Mannschaft in Front. Auch Carla Kempus und Nina Müller zeigten tolle Tore durch schöne „Eins-gegen-Eins“ Situationen. Doch einen richtigen „temporeichen“ Angriff zeigten die JSG Mädels nicht. In den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit wurde es dann etwas besser und Aileen Walther setzte mit einem schönen Rückraumtor den 9:11 Halbzeitstand.

Nach dem Wechsel erhöhte Charlotte Decher mit ihrem Tor auf einen 3-Tore-Vorsprung, aber dieser schmolz um Minute um Minute dahin. Durch einige Abstimmungsfehler in der Abwehr hatten sich die Gastgeber den Ausgleich zum 13:13 erkämpft. Aline Horst war es, die mit ihren 7m-Toren zum 13:15 die JSG wieder in Führung brachte. Der TV kämpfte und kam wieder dran. Doch jetzt wurde das Angriffsspiel der JSG zunehmend besser. Es war nun ein regelrechter Kampf, was beide Mannschaften hier zeigten. Keiner wollte verlieren und jeder machte seine Punkte. Beim Stand von 20:19 hatte sich sogar das Blatt noch einmal gewendet, aber da war es Clara zum Winkel die ihr Team mit zwei Treffern wieder mit 20:21 in Führung brachte. Die letzten Spielminuten waren an Spannung kaum noch zu überbieten und endlich gelang es der JSG auch mal über Tempo mit langen Pässen, eingeleitet von Mara Lippert, zum Erfolg zu kommen. Hier hatte Carla Kempus die starken Nerven und führte mit ihren Toren zum 24:25 ihre Mannschaft zum Sieg.

Die JSG zeigte eine gute Leistung. Die Abwehr stand, bis auf ein paar Ausnahmen sicher. Im Angriff war es stellenweiße zu statisch, aber der Kampfgeist der Mädels und der Einsatz wurden heute verdienterweiße mit einem Sieg belohnt.

Mannschaftsaufstellung:
Aileen Walther (7/4), Carla Kempus (4), Nina Müller (2/1), Charlotte Decher (1), Aline Horst (3/2), Clara zum Winkel (5), Weronika Wrzeszcz (1), Patricia Rasch, Mara Lippert (2), Marielle Haas
Tor: Isabell Hansel und Lea Buchner
Trainer: Nadine Böck, Holger Hahn und Anne Keil

18.09.2016

 

WEIBLICHE JUGEND B - BEZIRKSLIGA A

Gelungener Saisonauftakt
HSG Grünberg/Mücke - HSG Hinterland 27:12 (10:6)

 

Am vergangenen Samstag, hatte die weibliche Jugend B der HSG Grünberg Mücke ihr erstes Saisonspiel.

Das Spiel war am Anfang recht ausgeglichen. Durch ein Siebenmetertor von Mara Lippert gingen die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Die Gäste glichen aber wieder aus. Dann war es die am Kreis spielende Helena Buch, die zum 3:1 erhöhte. Die Grünberg/Mücker Mädels standen den Spielverlauf über sicher in der Abwehr und im Angriff konnten sie durch schöne Kombinationen punkten.Bis hin zur Halbzeit hatten sie sich durch die Treffer von Nina Müller, Sira Köster, Liza Schäftler und Helena Buch einen Vorsprung von 10:6 Toren erkämpft.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel der Heimmannschaft schneller. Sie fingen in der Abwehr die Bälle der Gegner ab und Nina Müller verwandelte diese als „Tempo-Gegenstöße“ im Tor der Gäste. Die Abwehr war jetzt noch konstanter als in der 1. Halbzeit. Auch im Angriff konnten sie durch schöne Einzelaktionen glänzen, somit setzten sich die Außenspielerinnen Weronika Wrzeszcz und Liza Schäftler mehrmalig gekonnt durch. Auch die Tore aus angesetzten Spielzügen wurden von Senay Sütcü und Chrissy Wiese erfolgreich verwandelt.

Beide eingesetzten Torfrauen, Lea Buchner und Thyra Polster machten ihre Sache gut und boten einen sicheren Rückhalt für ihr Team. Daher war der Endstand mit 27:12 Toren für die Gastgeber hochverdient.

Die HSG Grünberg Mücke zeigte eine tolle Leistung. In der Abwehr stand man sicher und lies dem Gegner kaum Raum zum Spielen. Im Angriff zeigten sie durch schöne verschiedene Kombinationen tolle Tore!

Mannschaftsaufstellung:
Nina Müller (7/1), Weronika Wrzeszcz (4), Senay Sütcü (2), Chrissy Wiese (1), Sira Köster (2), Mara Lippert (1/1), Liza Schäftler (3), Helena Buch (7)
Tor: Lea Buchner und Thyra Polster
Trainer/Betreuer: Holger Hahn, Nadine Böck und Anne Keil


28.06.2016

 

VEREINSNEWS

Rückblick auf die Saison 2015/16 der weiblichen Jugend E

 

Die weibliche Jugend E der HSG Grünberg Mücke hat in der letzten Saison 2015/16 einen sensationellen 2. Platz am Ende belegt. Für diese geschlossene Mannschaftsleistung wurden die Mädels mit Ihren Trainerinnen Kathrin Schmitt und Pamela Swatschek mit Funktionsshirts fürs Training belohnt. Diese wurden finanziert durch Basaltwerk Schönhals, Mücke/ Ober-Ohmen, Firma Lück, Lich, Firma Bender, Grünberg und Eiscafe Italia, Mücke/Merlau. Bei Letzterem gab es ausserdem noch Eis für alle. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren.



 



28.06.2016

 

VEREINSNEWS

Neue Runde, alles auf Null...

 

Alex Riegelhof der „Neue“ Coach hat mit der jungen Truppe die Arbeit aufgenommen und man startete bereits vor einigen Wochen in die Vorbereitung. Es standen einige Trainingseinheiten auf dem Programm aber auch Einheiten bei denen es um „Team Bildung“ ging – musste man sich „durch den Wald schlagen“ und sich rohen lebenden Fisch als Nahrung zubereiten um satt zu werden – sicher für fast alle eine unbekannte Erfahrung. Die Mannschaft hat ein komplett neues Gesicht bekommen – eine komplette Mannschaft an guten BOL Spielern hat die HSG verlassen – neue junge Spieler aus der A-Jugend gilt es an die Aufgabe BOL heranzuführen … alle Beteiligten sind sich der Schwere der Aufgabe bewusst. Jedoch hat die HSG es geschafft durch kontinuierliche Jugendarbeit junge Männer heranzuführen – jetzt gilt es hier kann man sich fit machen und sich beweisen eine Erfahrung die keinem Schaden wird! Also muss man sich in Grünberg und Mücke an neue Namen gewöhnen Tobias Biedenkapp, Jannik Büttner, Christoph Hillmann, Finn Pollmächer, Waldemar Reichert, Marvin Walter sind alles Eigengewächse die mit den „alten Hasen“ Keil, Schlüter, Dell, Pyka , Kaus, Heinrich, Karge, Sussmann … Leider gibt es auch schon langzeitverletzte zu beklagen Philipp Schudt und Marvin Halbich werden erst nach ausgestandener Verletzung bzw. erfolgreicher Reha das Training mit der Mannschaft wieder aufnehmen. Trainer Riegelhof und Andre Walter pausierten ebenfalls – weil angeschlagen. Am vergangenen Sonntag stand die Partie gegen die MSG Hühnzell/Großenlüder auf dem Programm – die in der Landesliga Nord an den Start gehen also durchaus ein ernstzunehmender Gegner und erster Prüfstein. Die junge Grünberger sah sich einer körperlich überlegenen Truppe gegenüber ließ sich jedoch davon nicht wirklich beeindrucken. Es wurde drei mal 20 Minuten gespielt und munter durchgewechselt auf beiden Seiten. Das erste dritte konnten die jungen Wilden durchaus offen gestalten uns so ging man mit 11:15 in die erste Pause. Man konnte einige gute Ansätze sehen jedoch auch noch zum Teil mangelnde Abstimmung – was jedoch nach der relativ kurzen Zeit normal ist. Im den nächsten 20 Minuten drehte der Landesligist mal etwas auf und zog Ergebnistechnisch davon – 16-21 nach 36 Minuten ging man mit 21:28 in die dritten 20 Minuten des Spiels. Am Ende stand ein 27:34 auf der Anzeige … auf keinen Fall ein schlechtes Ergebnis gegen eine klassenhöhere Mannschaft. Es gab Licht und Schatten – nichts klappte schon perfekt aber man merkte das alle in die gleiche Richtung marschieren – einfache Spielzüge haben bereits funktioniert und der neue Trainer hat sicher gesehen woran zu arbeiten ist. Zugeschaut haben die ehemaligen Jugendtrainer der Jungs Pollmächer und Gerdewitz und man war durchaus stolz auf die neuen jungen Wilden. Die Message an die Fans und Unterstützer der HSG Männer – wir haben die Arbeit aufgenommen und gehen mit Freude an die Aufgabe heran!

Gruß
Gerdi

 



28.06.2016

 

VEREINSNEWS

Weibliche Jugend C beim Beachhandballturnier des TV Homberg!

 

Am vergangenen Sonntag war die wjC der HSG Grünberg Mücke beim 11. Beach Handball Turnier des TV Homberg zu Gast.

Ein Turnier bei dem es auf ungewohnten Terrain – Sand - ums Tore werfen geht. Hierbei ist natürlich hauptsächlich der Spaß im Vordergrund, die Regeln sind dem Untergrund angepasst und es wird nur mit 1 Torwart und drei Feldspielern gespielt. Wichtig ist auch das Trickwürfe wie „Dreher“ oder ein „Kempa“ sowie Tore des Torhüters doppelt gewertet werden. So hatte man je zwei Mannschaften aus Kirchhain und Homberg als Gegner. Auch durften die Mannschaften sich ihren Teamnamen ausdenken – so gingen die Mädels der HSG Grünberg Mücke (mit reduziertem Kader) als die „Badgirls 2.0“ an den Start und mussten gegen die „Lillifee’s“ und die Wollnis antreten. Wie schon erwähnt steht der Spaß im Vordergrund aber die Mädels legten los wie die Feuerwehr und lagen in ersten Spiel nach wenigen Minuten mit 7:0 in Front – danach hatten sich die Gegner besser auf die besonderen Gegebenheiten eingestellt und holten Tor um Tor auf – jedoch konnten sich die Badgirls 2.0 am Ende souverän mit 9:8 durchsetzen. In den folgenden zwei Partien mussten sie sich zum Teil knapp geschlagen geben wobei die Gegner sich zum Teil den 2 Tore Vorteil durch die Torfrau zu Nutze machten. So gingen die Mädels – motiviert und mit einem Plan in die Partie gegen die Wollnis … jetzt wurden ebenfalls Tore durch die jeweilige Torfrau erzielt und hier wurde auch munter gewechselt – am Ende konnte man sich knapp durchsetzen. Alles in allem wurde die Mannschaft der HSG guter Dritter – was jedoch zweitrangig war.

Mfg
Gerdi



 


15.5.2016

 

VEREINSNEWS

Frauenmannschaft schafft die Relegation

 

Liebe Handballfreunde,

Die Nachricht erreichte die Frauenmannschaft der HSG Grünberg/Mücke erst am späten Donnerstag Nachmittag. Durch den Rückzug einer Mannschaft aus der A-Klasse, konnte unsere Frauenmannschaft auch mit einem dritten Platz in der B-Klasse an der diesjährigen Relegation teilnehmen. Das Hinspiel fand am Freitag, den 13. Mai in Butzbach gegen Griedel statt. Durch einen überraschenden Kantersieg (7:17), konnten sich unsere Damen eine sehr gute Auslangslage für das Rückspiel erkämpfen. Trotz Trainingspause, spielten sie frisch und befreit auf. Obwohl die Ausgangslage für Griedel nach diesem Ergebnis äußerst schlecht erschien, zeigten sich die Gäste motiviert und kämpferisch. Das Rückspiel wurde somit zu einem umkämpften Spiel, in dem sich die Gäste am Ende mit einem Tor durchsetzen konnten (15:16). Dies reichte jedoch nicht um den Vorsprung von Freitag aufzuholen. So sieht man unsere Damenmannschaft zukünftig in der A-Klasse kämpfen. Nach dem Aufstieg, wurde wie auch letztes Jahr, ordentlich gefeiert und der Moment genossen. Unsere Damenmannschaft hat somit den direkten Durchmarsch von der C-Klasse in die A-Klasse geschafft. Wir sind gespannt, wie die kommende Saison, mit dem Ziel "Klassenerhalt" verlaufen wird.

Julia Pfaff
HSG Grünberg/Mücke



 


 

SPIELTAG

AKTUELLE SPIELBERICHTE ZU DEN SPIELTAGEN UND TURNIEREN DER LETZTEN ZWEI WOCHEN

 

Hallo liebe Sportfreunde,

die Spielberichte zu den Spieltagen und Turnieren der letzten zwei Wochen findet Ihr unter AKTUELLES > SPIELTAG.

[ mehr erfahren... ]

 


22.4.2016

 

VEREINSNEWS

BERICHT ZUM LETZTEN HEIMSPIEL DER 1. MANNSCHAFT

 

Hallo liebe Handballfreunde,

letztes Heimspiel, Derby, Meisterschaft, Abschied …

Am kommenden Samstag 23.04.2016 findet in der Oberhessenarena um 19:30 Uhr das letzte Heimspiel unserer Männermannschaft der Saison 2015/16 statt.

Gegner im Derby ist die HSG Lumdatal der Tabellenführer der BOL nach 22 der 24 Spieltagen, denn die HSG ist ein Zusammenschluss von Vereinen aus angrenzenden Ortschaften, bestehend aus Spielern Allendorf/Lda. Nordeck/Winnen und Mainzlar.

Der Handballgott oder wer auch immer meint es mal wieder gut mit uns. Am vorletzten Spieltag – im letzten Heimspiel – schickt er uns die Nachbarn der „riesen“ HSG Lumdatal. Derby. Noch dazu steht diese HSG auf dem ersten Tabellenplatz und sah in den vergangenen Wochen wie der sichere Meister aus. Jetzt zwei Spieltage vor dem Ende der Saison kann die HSG Lumdatal es immer noch aus eigener Kraft schaffen, ein Punkt Vorsprung gegenüber Verfolger HSG Wettenberg II und einen weiteren Punkt gegenüber dem Dritten dem TSV Griedel.
Nach der Niederlage beim ärgsten Konkurrenten Wettenberg steht die Mannschaft allerdings unter erheblichen Druck. Bei Niederlage könnte im ungünstigsten Falle sogar Platz 3 am Ender der Runde stehen, nach dem man lange als der sichere Aufsteiger in die Landesliga gehandelt wurde… Emotionen vorprogrammiert … Lumdatal muss die Hürde HSG Grünberg / Mücke nehmen und dann noch gegen Pohlheim antreten, Wettenberg muss erst nach Pohlheim und dann zu Hause gegen Griedel antreten. Also es ist noch einiges möglich und die Entscheidung fällt wohl erst am letzten Spieltag.
Möglicher Aufstieg in die Landesliga und fast schon als Meister fest stehend… Das kennt die HSG Grünberg allerdings auch zu gut.. Mit ein wenig Wehmut werden sich viele Fans und die Spieler an die Saison 2011/2012 zurück erinnern, wo wir genau diese unangenehme Erfahrung gemacht haben. Ein geniale Saison damals, Emotionen pur bis zum Saisonfinale, aber damals ohne happy End…

Doch konzentrieren wir uns auf unsere Mannschaft. Letztes Heimspiel heißt Abschied nehmen von allen die in der kommenden Spielzeit andere Pläne haben.

Was gibt es schöneres als bei einem solchen Spiel und vor hoffentlich ansprechender Kulisse – wir rechnen mit zahlreichen Besuchern aus dem Lumdatal – sich zu verabschieden.

Der „Coach“ Jens Dapper verlässt die Kommandobrücke – nach 6 Jahren hat er sich entschieden in punkto Handball eine Pause einzulegen. Er hatte die Mannschaft 2010 in der A-Klasse übernommen hatte und in extrem emotionalen Jahren fast zum Durchmarsch in die Landesliga geführt hatte. Die letzten 6 Jahre waren für uns alle, Verantwortliche im Vorstand, Fans, Spieler und sicher auch für ihn eine ganz tolle Zeit mit vielen prägenden Erlebnissen. Volle bzw. ausverkaufte Halle…, das gab es lange Zeit nur beim Handball in Grünberg. Und es wird sich sicher der ein oder andere am Samstag die ein oder andere Anekdote aus dieser für die HSG tollen Zeit erzählen dürfen. Mit welchen Emotionen er am Samstag die Halle betritt, wissen wir nicht. Was wir wissen, er wird (auch wenn wir alle unserem Gegner, genau wie Wettenberg… die Meisterschale gönnen) alles dafür tun, sich mit einem Heimsieg zu verabschieden.

Folgende Spieler werden ebenfalls ihr vorerst letztes Heimspiel für die HSG bestreiten. Die Siek-Brüder wechseln zum BOL-Konkurrenten aus Griedel und für beide wird es sicher ein seltsames Gefühl sein, dass sie am Samstag ihr vorerst letztes Heimspiel für ihren Heimatverein absolvieren werden. Griedel könnte im Übrigen ein Nutznießer für eine Niederlage der HSG Lumdatal sein… eine echt emotionale Konstellation…
Besonderes Augenmerk werden unsere aktuellen Leistungsträger Andre Biedenkapp (Speedy) und Lukas Stein genießen. Beide Spieler werden mit unserem Gegner für die nächste Saison in Verbindung gebracht und man kann sich vorstellen, wie sich die beiden am Samstag beim Warm machen fühlen werden. Aber… die zwei sind Teamplayer durch und durch und man darf sich darauf verlassen, dass auch sie im evtl. letzten Heimspiel für die HSG Grünberg Vollgas geben werden.
Auch Torwart Robin Mayer hat sich entschieden nicht bei der HSG Grünberg Mücke weiter zu machen – viel Erfolg für den weiteren Weg.

Also es ist - wieder mal - angerichtet wir hoffen auf ein tolles Spiel und werden auf jeden Fall unser Team unterstützen – so hoffe ich – unsere Mannschaft hat gezeigt das sie gegen die Spitzenreiter Punkte holen kann so auch am Samstag? HSG Lumdatal muss gewinnen – wir sollten alle das Spiel genießen und freuen uns auf ein Spektakel !!!!

Gruß Gerdi
Für die HSG Grünberg Mücke

 


29.2.2016

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HSG DREHT SECHS TORE RÜCKSTAND ZUR PAUSE
MSG Florstadt/Gettenau – HSG Grünberg/Mücke 29:30 (16:10)

 

Die HSG Grünberg/Mücke hat nach zwei Niederlagen in den vergangenen Spielen am Samstagabend wieder in die Spur gefunden und einen wichtigen Auswärtssieg in Richtung Klassenerhalt gefeiert.
Gegen die MSG Florstadt/Gettenau hatte die Sieben von Trainer Jens Dapper gut in die Partie gefunden, dann allerdings schnell die Führung wieder aus der Hand gegeben. Florstadt dominierte den ersten Durchgang und erkämpfte sich eine 16:10-Halbzeitführung. Schon gegen Ende der ersten Halbzeit reagierte Dapper und stellte die Deckung seiner Mannschaft um...

[ mehr erfahren... ]

 


15.2.2016

 

VEREINSNEWS

BERICHT ZUM „ALLSTAR-GAME DER WELTAUSWAHL GEGEN DIE DHB-AUSWAHL 2016“

 

Es war eine faustdicke Überraschung für die drei Mädchen der HSG Grünberg/ Mücke als der Anruf von Ilona Koopmann nach der Schule an einem Mittag Anfang Dezember kam:

Lea Rudolf, Hanna Beck und Helen Schön (alle aus Merlau) durften mit einer Begleitperson nach Nürnberg zum Spiel der „Allstars“ gegen die DHB-Nationalmannschaft in der ARENA Nürnberg fahren, Übernachtung im Hotel nach dem Spiel und die komplette Ausrüstung aus Trikot, Hose, Socken und Handballtasche inklusive. Doch der Höhepunkt dabei sollte das Einlaufen in die Halle mit den Stars werden!

Es hatte sich also gelohnt, dass sich die drei Nachwuchshandballerinnen gegenseitig angespornt und im Rahmen des Handballcamps 2015 in der Sporthalle „Theo-Koch-Schule“ ein besonders gelungenes Bild zum Thema „All-Star-Game 2016“ in Nürnberg abgeliefert hatten. Die drei Bilder wurden mit insgesamt 20 Bildern aus der ganzen Republik als „Gewinnerbilder“ ausgewählt und waren nun die Eintrittskarte nach Nürnberg.



Niemand konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, dass die E-Jugendlichen etwa acht Wochen später auf den Handball-Europameister 2016 treffen würden! Während die Veranstaltung in den Jahren zuvor ein nettes „Meet-and-Greet“ der Handballszene abbildete, wurden die Tickets mit jedem gewonnenen Spiel der DHB-Auswahl in Polen begehrter, um schließlich in einem nicht für möglich gehaltenen Hype zu enden! Wer jetzt ein Ticket hatte, konnte froh sein: 20.000 bis 30.000 hätten verkauft werden können und die HSG-Mädchen waren dabei!

Am 5. Februar ging es morgens, teils mit ICE, teils mit PKW auf die Reise. Die Organisatoren des Camps hatten sich eigens um die Schulbefreiung gekümmert.

Im Hotel am Hauptbahnhof und nahe der Altstadt warteten bereits die beiden Begleiterinnen Finja und Ilona auf die Teilnehmer. Das Equipment wurde ausgegeben und der Treffpunkt an der ARENA vereinbart. Kurz einchecken und verschnaufen, dann mussten die Mädchen schon in die Halle, um das Einlaufen mit den Stars zu proben.

Das Vorspiel um 18:00 Uhr machte die B-Nationalmannschaft gegen den HC Erlangen, aktuell Tabellenführer der Zweiten Handball-Bundesliga. Hier wurde es zum ersten Mal ernst. Die drei Merlauerinnen liefen mit der B-Nationalmannschaft ein. Passte soweit alles.



Anschließend ging es zur Autogrammstunde mit den Allstars. Große Handball-Namen wie Lasse Svan, Rafael Baena und Anders Eggert waren gut aufgelegt und gaben geduldig Autogramme. Johan Sjöstrand, Torwart des MT Melsungen und Maximilian Holst von der HSG Wetzlar waren ebenso mit von der Partie. Die Allstars waren es auch, die vom aufgeregten Nachwuchs der HSG Grünberg/ Mücke begleitet werden sollten. Den frisch gebackenen Europameister hatte ein anderes Team „gewonnen“, aber alle waren trotzdem hautnah dran. Zudem wurde das Spiel live in Sport1 übertragen und von Stefan Kretzschmar kommentiert.

Um 20:00 Uhr wurde es ernst. Die Halle bebte bereits und zunächst lief der Handball-Europameister 2016 mit seinen jungen Begleitern ein. Dann folgte das Allstar-Team. Ohrenbetäubender Jubel! Die Kinder standen aufgereiht vor den Stars, während die Mannschaftsaufstellung verlesen wurde. Ausgerechnet jetzt wurde das Bild ausgeblendet und es kam- Werbung! Riesen-Enttäuschung bei allen Schulfreunden, Bekannten und Familien zuhause am Bildschirm.



Aber das sollte dem Event keinen Abbruch tun. Nach dem Auslaufen erhielten die Einlaufkinder sehr freizügigen Zugang zum Innenraum und waren so teilweise in Auszeiten auf dem Spielfeld. Fotos, Selfies und Autogramme zu bekommen war überhaupt kein Problem. Nach dem Spiel mit Spektakel-Charakter blieb die Nationalmannschaft noch lange auf dem Feld und die Kinder tummelten sich mitten unter ihnen. Um 22:30 Uhr, als die Halle fast schon leer war, konnten auch die mittelhessischen E-Jugendlichen zum Aufbruch bewegt werden.



Was blieb war die Erinnerung an ein absolutes Highlight im Leben einer Nachwuchshandballerin mit jeder Menge Spaß und Erinnerungen. Alles in Bildern und Autogrammen festgehalten.

 


15.2.2016

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HSG VERLIERT BEIM SCHLUẞLICHT -
HSG GEDERN/NIDDA – HSG GRÜNBERG/MÜCKE 30:29 (14:17)

 

Nachdem die HSG Grünberg/Mücke zuletzt mit drei Siegen in Serie die Abstiegsränge hinter sich gelassen hatte, musste die Mannschaft von Coach Jens Dapper am Samstag einen Rückschlag hinnehmen. Ausgerechnet beim Tabellenletzten, der sich mit dem neuen Trainer Thorsten Dietzel nun mit aller Kraft gegen den Abstieg stemmt, gelang es Grünberg nicht, dass Spiel für sich zu entscheiden...

[ mehr erfahren... ]

 


31.1.2016

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

ZWEITER HUSARENSTREICH DER HSG GRÜNBERG/MÜCKE IN FOLGE
HSG GRÜNBERG/MÜCKE – TSV GRIEDEL 32:30 (16:16)

 

(gsd). In der Bezirksoberliga der Männer ist die HSG Grünberg/Mücke zur Zeit die Überraschungsmannschaft der Liga. Drei Siege in Folge zuletzt beim damaligen Tabellenführer Vollnkirchen und nun erwischte es Tabellenführer TSV Griedel in der Gallusstadt. Damit bewahrte die HSG ihre weiße Weste in 2016 und hat mit dem 6:0 Punktelauf den Anschluß an das Tabellenmittelfeld gefunden. Es war ein hochverdienter Sieg und Trainer Jens Dapper attestierte seinem Team eine geschlossene Mannschaftsleistung und war mit der Abwehrleistung sehr zufrieden...

[ mehr erfahren... ]

 


27.1.2016

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HSG LANDET ÜBERRASCHUNGSCOUP BEIM TABELLENFÜHRER -
TuS VOLLNKIRCHEN – HSG GRÜNBERG/MÜCKE 21:32 (10:17)

 

Bericht aus Giessener Allgemeine vom 25.01.2016

Jens Hohaus und sein TuS Vollnkirchen können mit dem Start in die Rückrunde der BOL so gar nicht zufrieden sein. Der Herbstmeister verlor bereits das Auftaktspiel in das neue Handballjahr gegen die HSG Münzenberg/Gambach. Am Samstagabend ging der TuS gegen die krisengebeutelte HSG Grünberg/Mücke als der Verlierer vom Feld. Die Gallusstädter hatten in fremder Halle überraschend gut in die Partie gefunden und schnell mit 3:1 geführt...

[ mehr erfahren... ]

 


19.1.2016

 

VEREINSNEWS

ERFOLGREICHE LIZENZ-AUSBILDUNG 2015 ZUM VEREINSMANAGER

 

Bernd Schäfer schloss im Dezember 2015 erfolgreich die C-Lizenz-Ausbildung zum Vereinsmanager beim Landessportbund Hessen in Frankfurt als Bester des Jahrgangs ab.

Nach 7-monatiger Ausbildung mit insgesamt 10 Ausbildungsabschnitten, absolvierte Bernd Schäfer im Dezember die Prüfung zum Vereinsmanager. Als Abschlussarbeit wurde eine Handball-Jugendkonzeption mit einem integrierten Handball-Jugendtrainngskonzept für die HSG Grünberg/Mücke erstellt. Das Konzept soll als Leitfaden, für eine erfolgreiche Jugendarbeit, im Verein angewandt werden.

In den einzelnen Ausbildungsabschnitten wurden Themen wie Aufbauorganisation (Vorstandstätigkeiten), Mitarbeitergewinnung, Sponsoring, Ablaufplanung von Veranstaltungen, Recht und Steuern, Öffentlichkeitsarbeit, Ehrenamt usw. behandelt.



Zu den jeweiligen Abschnitten wurden die Vorträge in Schriftform den Teilnehmern zu Verfügung gestellt. Immer wieder wurden die Vorträge von Teambuildingmaßnahmen von den Dozenten aufgelockert, um die Ausbildung nicht zu einer „trockenen Veranstaltung“ werden zu lassen. Interessante Anekdoten aus den Vereinen wurden zum praktischen Anlass genommen, um das erlernte in Gruppenarbeiten zu demonstrieren. So wurde z.B. eine Jahreshauptversammlung organisiert, Möglichkeiten zur Mitarbeiter- und Sponsorengewinnung erarbeitet oder auch eine praktische Arbeit rund um das Thema Öffentlichkeitsarbeit im Verein ausgearbeitet. Also eine Rundum-Ausbildung zum qualifizierten Organisieren eines Vereins.

Im Jahr 2016 ist dann die B-Lizenzstufe des Vereinsmanagers mit 60 Lerneinheiten vorgesehen. Man kann nur allen empfehlen, die sich im Verein in verschiedensten Positionen engagieren, diese Ausbildung zu machen, damit der Verein auf ein gesundes Fundament gestellt wird und eine qualifizierte Arbeit im Verein durchgeführt werden kann.

 


19.1.2016

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HSG FEIERT WICHTIGEN SIEG IM ABSTIEGSKAMPF -
HSG GRÜNBERG/MÜCKE – HSG POHLHEIM 29:26 (14:10)

 

(gsd). Zum Rückrundenauftakt in der Handball-Bezirksoberliga feierte die heimische HSG einen wichtigen 29:26 Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt gegen die Oberligareserve der HSG Pohlheim. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung der Dapper-Schützlinge denen man von Beginn an anmerkte das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Vor allem die Abwehrleistung der ersten dreißig Minuten verdient Anerkennung. Die Gäste aus Pohlheim verstärkten sich in dieser Partie mit Christian Schäfer aus der Oberligamannschaft.
Obwohl es in dieser Partie um viel ging verlief diese mit nur zwei Zeitstrafen äußerst fair...

[ mehr erfahren... ]

 


21.12.2015

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HSG ÜBERWINTERT IM TABELLENKELLER - JENS DAPPER GEHT ZUM SAISONENDE
HSG GRÜNBERG/MÜCKE – TSF HEUCHELHEIM 27:30 (13:19)

 

(lme) Die letzten beiden Spiele vor der Weihnachtspause in der Handball-Bezirksoberliga der Männer versprachen am Samstagabend absoluten Abstiegskampf auf der einen Seite und ein Duell zweier bisher enttäuschender Traditionsmannschaften der BOL auf der anderen. Im Tabellenkeller trafen die HSG Gedern/Nidda und der WSV Oppershofen aufeinander. Der WSV nutzte beim eigenen 27:26 seine Chance und zog an der HSG wieder vorbei, die mit einem Spiel weniger erneut den letzten Rang belegt...

[ mehr erfahren... ]

 


4.12.2015

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HINRUNDENABSCHLUSS GEGEN DEN TSF HEUCHELHEIM - ZWEITES HEIMSPIEL IN FOLGE

 

Am Samstag reist unsere Mannschaft nach Lollar zum Spiel gegen die HSG Lumdatal.

Nach den überragenden letzten 10 Minuten gegen Münzenberg/Gambach, die geprägt waren von Leidenschaft und Kampf, hat die HSG zum Hinrunden- und Jahresabschluss die große Chance die Plätze mit dem TSF zu tauschen und auf dem 9. Platz zu überwintern.

Heuchelheim, die seit dieser Saison von Peter Tietböhl trainiert werden, sind mit sehr großer Sicherheit - wie unsere HSG auch - mit ganz anderen Erwartungen in die Saison gestartet. Der ein oder andere Konkurrent hat sie sogar vor der Saison in der Spitzengruppe der BOL-Gießen gesehen.
Dass sie nun mit nur 8:14 Punkten nur auf dem 9. Tabellenplatz stehen, war so nicht zu erwarten...

[ mehr erfahren... ]

 


4.12.2015

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HSG GASTIERT AM SAMSTAG BEIM NÄCHSTEN AUFSTIEGSFAVORITEN –
SELBSTVERTRAUEN VOM OPPERSHOFEN-SIEG MITNEHMEN

 

Am Samstag reist unsere Mannschaft nach Lollar zum Spiel gegen die HSG Lumdatal.

Die Spielgemeinschaft aus Mainzlar, Allendorf, Londorf und Nordeck galt vor der Saison mit Wettenberg 2 und Griedel als einer der großen Favoriten für den Aufstieg in die Landesliga Mitte. Dass die seit dieser Saison von A-Lizenz-Inhaber Ergün Sahin trainierte Mannschaft nun nur auf Platz 5 steht und zum Ende der Hinrunde bereits 8 Minuspunkte aufweist, war wohl so nicht zu erwarten und ist dem schlechten Saisonstart geschuldet (Niederlagen gegen Griedel, in Dilltal und in Münzenberg).

Mittlerweile scheint sich das Team jedoch gefangen zu haben, da es nun seine eigentliche Leistungsfähigkeit abzurufen vermag, was sich in den Ergebnissen der letzten Wochen widerspiegelt...

[ mehr erfahren... ]

 


26.11.2015

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HSG EMPFÄNGT AM SAMSTAG OPPERSHOFEN ZUM KELLERDUELL

 

Am Samstag kommt es während des 9. Spieltages der BOL Gießen zum Kellerduell.
Die Wichtigkeit dieses Spiels müsste aller spätestens nach einem kurzen Blick auf die Tabelle jedem klar sein.

Leider steht man nun nach 8 Spieltagen genau da, wo keiner vor Saisonbeginn hinwollte: Nämlich mitten im Abstiegskampf!

Mit 2 Siegen bei gleichzeitig aber 6 Niederlagen findet man sich mit nur 4 Pluspunkten auf dem 11. Tabellenplatz wieder. Dass gerade Gedern/Nidda (36:31 gegen Griedel !!!) und unser jetziger Gegner Oppershofen (34:26 gegen Dilltal !!!) am vergangenen Wochenende völlig überraschend gewonnen haben, erhöht den Druck auf unsere HSG natürlich immens...

[ mehr erfahren... ]

 


18.11.2015

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HSG GASTIERT AM SONNTAG BEIM NOCH UNGESCHLAGENEN AUFSTIEGSFAVORITEN AUS WETTENBERG
WIEDERSEHEN MIT JP CHRISTOF

 

Die Ausgangslage für dieses Spiel könnte kaum unterschiedlicher sein. Während der große Aufstiegsfavorit aus Wettenberg II bis jetzt noch ohne Niederlage daherkommt und einzig und alleine einen Punkt zum Saisonstart gegen Heuchelheim liegen gelassen hat, steht unsere HSG bereits nach 7 Spieltagen mit nur 4:10 am unteren Ende der Tabelle.
Wettenberg II könnte es dieses Jahr zum ersten mal nach unzähligen versuchen schaffen, in die Landesliga Mitte aufzusteigen, da ihre erste Mannschaft in der Oberliga Hessen auf einem sehr starken und unerwarteten 4. Tabellenplatz steht und stand jetzt absolut nichts mit dem Abstieg zu tun hat...

[ mehr erfahren... ]

 


13.11.2015

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HEIMISCHE HSG AM SCHEIDEWEG - AM SAMSTAG KOMMT DILLTAL

 

Das Trainerteam Dapper & Siek sowie die gesamte Mannschaft haben sich den Start in die neue Saison eigentlich ganz anders vorgestellt...
Nach dem überragenden Aufstieg aus der A-Klasse 2010/11, den Fastaufstiegen in die Landesliga Mitte 2011/12 & 2012/13 (aufgrund zahlreicher Verletzungen von Leistungsträgern wurden gegen Rundeende viele Punkte liegen gelassen), ging es in den darauffolgenden Jahren stetig bergab. Platz 9 2013/14 und Platz 10 2014/15 waren für alle ernüchternde Tabellenplatzierungen...

[ mehr erfahren... ]

 


6.11.2015

 

VEREINSNEWS

HANDBALLCAMP BEI DER HSG GRÜNBERG MÜCKE

 

Vom 27.10. - 30.10. fand in der Theo-Koch-Sporthalle in Grünberg ein Handballcamp statt.

Die HSG Grünberg Mücke organisierte zusammen mit der Intersport Handballschule diese 4 erlebnisreichen Tage für insgesamt 54 Kinder von 6 - 13 Jahren.

Unter der Leitung von Jessica Bregazzi und Isabel Harter möchte man die jungen Spielerinnen und Spieler aus verschiedenen Vereinen nachhaltig für den Handballsport begeistern, ihnen eine saubere Technik beibringen und individuelle Fähigkeiten fördern.

Unterstützt wurden die beiden Campleiterinnen von Trainern/innen der HSG Grünberg Mücke:
Pamela Swatschek, Kathrin Schmitt, Tobias Biedenkapp, Jonas Lindner und Julia Fiernkranz.

Natürlich werden Spaß, Spiel und Teamfähigkeit ganz groß geschrieben und so endete jeder Tag mit einem Abschlussspiel und der Letzte mit einem Turnier, bei dem 4 Mannschaften zeigen konnten was sie alles gelernt haben.

Während den Trainingseinheiten wurden die Kinder altersgerecht auf verschiedene Stationen aufgeteilt, um sich im Werfen, Fangen, Passen und Prellen zu verbessern.

Aber auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Neben den Mittagessen am 2. und 3. Tag, die wir im Seminarhotel Jakobsberg einnahmen, kümmerten sich Maria Rühl, Regina Bernhardt, Niklas Daniel und Simone Maiss um die Verpflegung in der Halle. Das Training hat alle sehr hungrig gemacht, so wurden an den 4 Tagen rund 40 Kuchen, Laugenbrezeln, Würstchen und ganz viel Obst verspeißt.



Während des gesamten Camps konnten die Kinder sogenannte "Mattzies" sammeln, das waren Bonuspunkte für gute Leistung, hilfreiches Benehmen, gebackene Kuchen oder gute Laune . Da die Kinder es geschafft haben über 10.000 "Mattzies" zu sammeln bekam jeder noch ein Schweißband und einen Gutschein.

Wir hoffen, dass alle Kids lehrreiche Tage mit ganz viel Spaß erlebt haben und bedanken uns bei den Trainern, allen Helfern, den fleißigen Kuchenbäckern und natürlich den Eltern, die den Kindern das Camp ermöglicht haben.

 


6.11.2015

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

HSG GASTIERT BEIM 2. AUSWÄRTSSPIEL DER SAISON IN MÖRLEN

 

"[...] werden unsere Herren die HSG Grünberg/Mücke in der Mörl'n Arena empfangen und in dieser Begegnung ihren Fans zeigen, dass sie in den oberen Tabellenbereich der Bezirksoberliga gehören"
So steht es auf der Startseite der Homepage unserer Gegners.

Mörlen steht momentan mit 6:6 Punkten auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. Siege holte die von Gunnar Ruddat trainierte Mannschaft gegen Oppershofen, Gedern/Nidda und Münzenberg.
Niederlagen setzte es gegen Dilltal, Vollnkirchen und Florstadt/Gettenau.

Nach der Niederlage gegen den akuellen Tabellenführer Florstadt/Gettenau vor zwei Wochen, die mehr als unnötig war, muss jetzt ganz dringend wieder gepunktet werden. Dazu ist jedoch eine komplette Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen vonnöten...

[ mehr erfahren... ]

 


20.10.2015

 

1. MÄNNER - BEZIRKSOBERLIGA

5. SPIELTAG - TABELLENZWEITER AUS FLORSTADT/GETTENAU ZU GAST

 

Nach dem spielfreien Wochenende steht für die Männer der HSG Grünberg/Mücke nach dem 31:26-Sieg von vor zwei Wochen gegen Gedern/Nidda bereits das nächste Heimspiel an.
Zu Gast ist die seit dieser Saison als Spielgemeinschaft agierende MSG Florstadt/Gettenau (früher SU Nieder-Florstadt), die - man kann es nicht anders sagen - einen phänomenalen Start an den Tag gelegt hat und damit zu Recht auf dem 2. Tabellenplatz steht.Zwar hat man noch gegen keinen dickeren Brocken (Wettenberg 2, Griedel, Heuchelheim und Lumdatal) gespielt, trotzdem muss man auch gegen Mannschaften wie Dilltal, Oppershofen, Gedern/Nidda und vor allem in Vollnkirchen erstmal die Punkte holen...

[ mehr erfahren... ]

 


9.10.2015

 

SPIELTAG

HSG ERWARTET AM GALLUSMARKT-WOCHENENDE DIE HSG GEDERN/NIDDA

 

Die erste Männermannschaft der HSG Grünberg/Mücke will nach den beiden letzten Niederlagen (zu Hause gegen Vollnkirchen & in Griedel) gegen Gedern/Nidda wieder zurück in die Erfolgsspur finden.
Die von Andreas Klotz trainierte Mannschaft wurde letzte Saison in der Bezirksliga A mit 42:10 Punkten hinter der HSG Pohlheim 2 Zweiter, stieg dann aber aufgrund der Rückmeldung der SG Rechtenbach doch noch in die BOL auf. Für die HSG aus Gedern und Nidda verlief der Saisonstart auch alles andere als perfekt; so gingen direkt die erste beiden Saisonspiele gegen Münzenberg/Gambach und Vollnkirchen verloren ...

[ mehr erfahren... ]

 

19.09.2015

VEREINSNEWS

MONTAGSSPORTGRUPPE DER HSG GRÜNBERG MÜCKE

Hiermit möchte sich die Montagssportgruppe vorstellen die sich Montags zur sportlichen Ertüchtigung trifft. Böse Menschen sagen auch BehindertenSportgruppe dazu weil die Meisten aktiven irgendwelche Leiden vom heroischen Kampf idealerweise beim Handballsport zugezogen haben.

Schaut man genauer hin findet man aber auch einfach nur Männer die Lust haben sich in einer Gemeinschaft zu sportlich betätigen. Versuche unsere Aktivität auch mal auf andere Betätigungsfelder wie Handball oder Basketball auszuweiten sind kläglich gescheitert, üble Verletzungen waren die Folge … so bleibt es in der Regel beim kicken.

Hier wird viel Wert auf ungenaue Pässe, schlechte Ballannahme und äußerst schlechte Schusstechnik gelegt. Großen Wert legen wir allerdings auf fairen Umgang miteinander.

Was auch sehr wichtig ist, ist der Verzehr elektrolythaltiger Getränke die immer in optimal gekühlten Zustand vom Sportkamerad Städter mitgebracht werden. Er ist auch der Leader der Truppe.

Gruß Gerdi

17.09.2015

VEREINSNEWS

JANIK FRANZ VERLÄSST DIE HSG GRÜNBERG/MÜCKE

Unser Rückraumspieler Janik Franz verlässt die HSG vor Rundenbeginn, da er es aus beruflichen Gründen nicht mehr schafft, regelmäßig an Trainings- und Spielbetrieb teilzunehmen.

Ganz aufhören will der gebürtige Homberger jedoch nicht, er spielt ab sofort wieder -so wie es die Zeit erlaubt- für seinen Heimatverein Homberg, bei dem der zeitliche Aufwand natürlich deutlich geringer ist als bei einer Bezirksoberliga-Mannschaft.

Wir bedanken uns recht herzlich für sein Engangement und seinen Einsatz während seiner Zeit in Grünberg und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!

16.06.2015

VEREINSNEWS

MÄNNLICHE A JUGEND ÜBER PRFINGSTEN IM HOHEN NORDEN

Wie bereits im letzten Jahr fuhr unsere männliche A Jugend am Pfingstwochenende nach Schleswig-Holstein und nahm dort am 39. SELECT Ulzburg-Cup teil. Mit an Board waren 14 Spieler, 3 Trainer und 3 Betreuer. Der Spielerkader setzte sich aus Jungs aus unserer HSG Grünberg/Mücke sowie Spielern von der HSG Hungen/Lich, unseren diesjährigen JSG A Jugend Kooperationspartner, zusammen.

 

Die Männliche Jugend A der HSG Grünberg Mücke in Ulzburg.

Das internationale Hallenturnier des SV Henstedt-Ulzburg e.V. ist mit Teams aus mehreren Bundesländern sowie Teams aus Norwegen und Schweden sportlich erstklassig besetzt.
Um ehrlich zu sein, für uns eigentlich eine Kragenweite zu groß, so konnten wir rein sportlich nur phasenweise unseren Gegnern Paroli bieten. Dieses war uns aber noch aus dem letzten Jahr bekannt und störte uns daher nicht. Für uns standen andere Dinge im Focus. Wir wollten das Turnierwochenende nutzen, um die neue A Jugend zu formen. Die Jungs aus beiden Vereinen sollten sich dabei besser kennenlernen. Diese Gelegenheit wurde von den Spielern bestens wahrgenommen, was nicht nur am Einsatzwille in der Halle, sondern auch bei der abendlich stattfinden Beachhandballparty zu beobachten war.
Seitens der Trainer wurden unterstützende Aufgaben an die Mannschaft gestellt. Zum einen war dies ein Fotowettbewerb sowie eine öffentliche Gesangsdarbietung. Aufgeteilt in 3 Teams galt es ein Lied vorzutragen. Als deutlicher Sieger ging hier das Trainer/Betreuer Team hervor.

Nach dem Motto „mit den Augen klauen“ nutzten wir auch die Chance, bei den teils hochklassig spielenden Mannschaften, alleine durch Zuschauen von deren Spielweise zu lernen. Das Turnier war ebenfalls bestens geeignet, mal über unseren „Handballertellerrand“ zu schauen. Gerade die Teams aus Skandinavien sind hier eine echte Bereicherung für das Turnier, sieht man bei Ihnen doch eine ganz andere Handballphilosophie, als die unsrige. Im direkten Vergleich mit der technisch starken norwegischen Mannschaft aus Randesund konnten wir deren Können live miterleben.

Alles in Allem hat sich die lange Fahrt in Norden wieder gelohnt und wir werden sicherlich noch lange von dem Erlebten zehren. Wenn es der Terminkalender zulässt, werden wir nächstes Jahr, dann vielleicht auch mit anderen Mannschaften aus unserem Verein, die Reise Richtung Henstedt-Ulzburg antreten.

Lars Pollmächer

BERICHT DES BETREUERS GERDI

Dieses Jahr durfte ich das erste mal mit nach Henstedt-Ulzburg…. ;-)

Nachdem wir ja gute Kontakte in Richtung Norden pflegen - Familie Bernd David wohnt seit Jahren im hohen Norden – wurden wir durch Lukas David auf dieses Turnier aufmerksam. Mir war bewusst, dass es sich um ein größeres Jugendturnier handelt, aber erst wenn man Teil des Ganzen geworden ist, weiß man was eigentlich dahinter steckt und was der Verein SV Henstedt-Ulzburg dort auf die Beine stellt.
Zum 39.igsten mal wurde dieses Turnier für Jungs und Mädchen ausgetragen. Die D und C Jugendlichen spielten über das Himmelfahrtswochenende und B und A Jugend über Pfingsten. 1500 Übernachtungsgäste, 2500 aktive Spieler und Schiedsrichter.

Wir sind am Freitagnachmittag gestartet, um dann im Cup-Hotel einzuchecken. Das Alstergymnasium stellt seine kompletten Räumlichkeiten zur Verfügung, Mensa als Speisesaal, die Klassenräume als Unterkünfte, etc. Danach erwartete uns die grandiose Eröffnungsfeier. Als einziger Verein aus dem Bundesland Hessen durfte einer unserer Jungs als Vertreter desselben mit Fahne einlaufen, ein besonderer Moment. Die ganze Feier, moderiert von Lukas David, war richtig gut gemacht – Showact, Gesangsdarbietung und dann der Cup-Eid aller Teilnehmer. Spieler, Schiedsrichter, Trainer und sogar die Organisatoren haben diesen Eid geleistet.

Die Spiele starteten dann am Samstagmorgen. Man hat hier sehr gute talentierte junge Handballer gesehen, und ich bin sicher, das man den Ein oder den Anderen demnächst in der Bundesliga und vielleicht sogar in Nationalmannschaften wieder sehen wird.
Ein Wochenende Handball, total mit allem was unser Sport zu bieten hat – Kampf, Spannung, Schnelligkeit, Taktik und Technik. Es super interessant, verschiedene Spielertypen und Herangehensweisen zu beobachten. Die Mannschaften aus Schweden (Torslanda HK) und Norwegen (Radesund IL) waren handballerisch sehr stark, auch wenn sie sich am Ende nicht immer durchsetzen konnten. Deutsche Teams haben andere Tugenden in die Waagschale geworfen und sich durchgesetzt. Man muss sich jedoch bewusst machen, dass diese Talente wohl 6 mal die Woche in der Halle stehen und die Kugel fliegen lassen. Auch andere Teams zeigten wirklich sehr guten Handball, alle Deckungsvarianten waren zu bewundern.

Ich möchte mich noch mal bedanken, Teil der Veranstaltung gewesen zu sein, es hat richtig Spaß gemacht.
Vor allem Chapeau SV Henstedt Ulzburg was ihr dort leistet verdient absoluten Respekt! Wir werden versuchen wieder zu kommen!

Stefan Gerdewitz

28.05.2015

VEREINSNEWS

ARTUR DELL KEHRT ZUR HSG GRÜNBERG/MÜCKE ZURÜCK

Nach dem traurigen Abschied von Waldemar Sayler kann die HSG mit Artur Dell als Neuzugang etwas Positives vermelden.

Der 24-Jährige, der schon bis 2012 das Trikot der HSG überstreifte und bis zuletzt in Hanau wohnte, arbeitete bis vor kurzem in Frankfurt am Main. Zuletzt Handball gespielt hat er bei der HSG Hanau 2 und 3.
Jetzt zieht es ihn zurück nach Nieder-Ohmen, wo er ein Fernstudium absolvieren will. Der ca. 1,90m große Dell kann im Rückraum auf allen Positionen eingesetzt werden. Wir freuen uns sehr, dass Artur wieder für die HSG Grünberg/Mücke an den Start geht und wünschen ihm alles Gute!

Dem Trainergespann, welches auch 2015/16 Dapper&Siek heißen wird, steht damit aktuell folgender Kader zur Verfügung:
Tor: Nils Karge, Robin Mayer
Außen: Sascha Siek, Torben Schlüter, Johannes Kaus, Nico Keil
Rückraum: Philip Schudt, Janik Franz, Nils Siek, André Walter, Lukas Stein, Alex Rigelhof, Marvin Halbich, Artur Dell
Kreis: Andre Biedenkapp, Florian Pyka, Timm Döll, Sebastian Keil

28.05.2015

VEREINSNEWS

WALDEMAR "WALDI" SAYLER VERLÄSST DIE HSG - KADER FÜR DIE NEUE SAISON STEHT

Leider hat sich mit Waldi Sayler ein Grünberger Urgestein dazu entschlossen, eine Pause auf unbestimmte Zeit vom Handballsport zu nehmen.
Der Abgang des 28-Jährigen ist äußerst schmerzlich, denn er gehörte in den letzten Jahren stets zu den Leistungsträgern der Mannschaft und hat sich immer da hineingeschmissen, wo es weh tut. Da sich unser ehemaliger Captain keinem anderen Verein anschließen wird und auch sein Pass in Grünberg bleibt, hoffen wir sehr, ihn vielleicht doch das ein oder andere Mal auf dem Parkett wiederzusehen.

Wir wünschen unserer Nummer 8 gesundheitlich, privat, sportlich und beruflich alles Gute für die Zukunft und bedanken uns für seinen stets kämpferischen Einsatz in den letzten Jahren!
Die Kaderplanung für die neue Saison ist damit weitestgehend abgeschlossen. Den drei Abgängen Waldemar Sayler, JP Christof und Johannes Blaut steht mit Robin Mayer ein Neuzugang gegenüber. Obwohl man auch in Lukas Stein, der die komplette letzte Saison mit einer schweren Sprunggelenksverletzung ausgefallen ist, einen Neuzugang sieht. Ob er rechtzeitig zum Saisonstart fit wird, wird sich zeigen. Aktuell befindet er sich zumindest wieder im Lauftraining. Auch von Alex Rigelhof, der große Teile der letzten Saison verletzungsbedingt nicht dabei war und auch am Ende der Runde mit einer Fußverletzung ausfiel, erhofft man sich eine schnelle Genesung. Ob sich personell sonst noch etwas tut, wird man sehen.

22.05.2015

VEREINSNEWS

TORWARTDUO FÜR DIE NEUE SAISON STEHT - ROBIN MAYER KOMMT ZUR HSG

Nach dem bedauerlichen Abgang von JP Christof freuen wir uns sehr, heute einen Neuzugang auf der Torwartposition präsentieren zu können.

Von der HSG Buseck/Beuern stößt der 23-Jährige Robin Mayer zur HSG Grünberg/Mücke. Der ca. 1,90m große Torwart hat im Probetraining einen super Eindruck hinterlassen, weshalb die HSG die Bemühungen um ihn noch einmal intensivierte.
Robin spielte (mit Ausnahme von einem Jahr in Nordeck) seine ganze Karriere über in Buseck/Beuern und ist jetzt bereit für den nächsten Schritt.
In der Saison 2015/16 wird er sich die Torhüterposition mit Nils Karge teilen, der der HSG Grünberg/Mücke erhalten bleibt.

Herzlich Willkommen in der HSG-Familie und viel Erfolg in Grünberg, Robin!

22.05.2015

VEREINSNEWS

WEITERER ABGANG ZUR NEUEN SAISON - JOHANNES BLAUT

Neben JP Christof steht ein weiterer Abgang zur neuen Saison fest.


Unser Rechtsaußen Johannes Blaut, der leider fast die komplette Saison mit einer Oberschenkelverletzung ausgefallen ist, legt vorerst eine Pause vom Handballsport ein.

Wir wünschen unserem schnellen Mann, der mit seinem Einsatz viele gegnerische Tempogegenstöße zunichtemachte, auf seinem weiteren Weg alles Gute und bedanken uns für sein Engagement.

22.05.2015

VEREINSNEWS

JP CRISTOF ZIEHT ES ZURÜCK NACH WETTENBERG

Wir bedauern es wirklich sehr, heute mitteilen zu müssen, dass unser Torwart Jan Phillip "JP" Christof sich leider dazu entschieden hat, den Verein zu verlassen und zur HSG Wettenberg 2 zurückzukehren.


JP spielte bereits von 2007 bis 2011 für die HSG Wettenberg, bei der er sich die Torwartposition nun mit HSG-Eigengewächs Leon Kemper teilen wird.

Wir bedanken uns ausdrücklich für sein geleistetes Engagement in den letzten Jahren und wünschen ihm alles erdenklich Gute für seinen weiteren Lebensweg und seine Handballkarriere.

Wir hoffen sehr, ihn eines Tages wieder im Grünberger Trikot auflaufen zu sehen!

Alles Gute, JP!

15.05.2015

 

SPIELTAG

MEISTER UND LANDESLIGA-AUFSTEIGER LOLLAR/RUTTERSHAUSEN GASTIERT ZUM SAISONABSCHLUSS BEI DER HSG – SAISONABSCHLUSSFEIER NACH DEM SPIEL

 

Wer vor der Saison gesagt hätte, dass unsere HSG bis zum Ende gegen den Abstieg kämpfen muss, hätte man wahrscheinlich nur müde belächelt. Viel mehr hatte man sich zu Beginn dieser BOL-Saison 2014/15 vorgenommen, musste jedoch den zahlreichen Ausfällen Tribut zollen. Teilweise waren sogar so viele Spieler verletzt oder krank, dass gar kein normaler Trainingsbetrieb möglich war. So fielen mit Johannes Blaut (Oberschenkel) und Lukas Stein (Sprunggelenk) gar zwei Spieler über die gesamte Spielzeit aus. Hinzu kamen viele kleine Verletzungen bei, um nur einige zu nennen, Alex Rigelhof, Waldemar Sayler, Nico Keil, Torben Schlüter, Timm Döll und Johannes Kaus.

Den Saisonverlauf ausschließlich auf die Verletzungen zu schieben, wäre jedoch viel zu einfach. In vielen Spielen ...

[ mehr erfahren... ]

 

04.05.2015

VEREINSNEWS

ABTEILUNGSLEITER TSV GRÜNBERG GEWÄHLT
HSG-VORSTAND BESTEHT IN ZUKUNFT AUS DREI ABTEILUNGSLEITER/INNEN

 

Bereits am 20.03.15 hatte die HSG Grünberg Mücke ihre Jahreshauptversammlung einberufen. Da in dieser Sitzung kein Vorsitzender gefunden werden konnte, aber Personen bereit waren Verantwortung zu übernehmen, einigte man sich darauf die Vertragsform zu ändern. Der Vorstand soll in Zukunft aus drei Abteilungsleiter/inn der jeweiligen Stammvereinen bestehen, ein Rechner/in und ein Schriftführer/in. Am 24.04.2015 wurde dann in der zweiten Mitgliederversammlung die Vertragsänderung beschlossen, und ein neuer Abteilungsleiter für den TSV Grünberg vorgeschlagen und gewählt.



Der Geschäftsführender Vorstandder HSG Grünberg Mücke setzt sich nun wie folgt zusammen:
Abteilungsleiter TSV Grünberg: Niklas Daniel
Abteilungsleiterin TSG Nieder-Ohmen: Julia Fiernkranz
Abteilungsleiterin SV Ruppertenrod: Maria Rühl
Rechner: Stephan David
Schriftführerin: Regina Bernhard

Weiterhin erklärten sich, Frauenwartin Maria Wendling und Männerwart Andre’ Walter sich bereit, Aufgaben im Vorstand zu übernehmen.


03.05.2015

SPIELTAG

FRAUEN – BEZIRKSKLASSE C
FRAUEN HOLEN DEN MEISTERTITEL
HSG GRÜNBERG/MÜCKE – MÜNZENBERG-GAMBACH 26:18 (12:11)

Die meisten haben es bestimmt schon mitbekommen.

Die Frauen Meistermannschaft der Saison 2014/15Durch den Sieg am 25.04.2015 in der Oberhessenarena gegen die Frauen Mannschaft Münzenberg-Gambach 26:18 (12:11) haben unsere Frauen die Meisterschaft und den Aufstieg in die B-Klasse klargemacht. Glückwunsch das war der dritte Meistertitel der HSG Grünberg Mücke in der Saison 2014/2015. Guter Start für den neuen Abteilungsleiter TSV Grünberg Handball Niklas Daniel und dem neu organisierten Vorstand. Impressionen vom Spiel und der Meisterfeier findet Ihr hier: FRAUEN MEISTERSCHAFT

Den Spielbericht findet Ihr hier: Spielbericht HSG GRÜNBERG/MÜCKE – HSG MÜNZENBERG/GAMBACH II

14.04.2015

 

SPIELTAG

HSG VOR IHREM WICHTIGSTEN SAISONSPIEL - SPIEL GEGEN DAS TABELLENSCHLUSSLICHT SÖDEL VON BESONDERER BRISANZ

 

Die erste Männermannschaft der HSG Grünberg/Mücke steht vor ihrem wichtigsten Saisonspiel. Will man die alles andere als optimal verlaufene Saison mit viel Verletzungspech und zahlreichen Ausfällen noch retten und den Gang in die A-Klasse verhindern, muss das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Södel gewonnen werden, vor allem wenn man sich das restliche Programm unserer Mannschaft anschaut (in Heuchelheim, in Mörlen und gegen Lollar/Ruttershausen).

So eng wie in dieser Saison ging es in der BOL Gießen wahrscheinlich noch nie zu. Von Platz 7-14 kann noch alles in die Bezirksliga A absteigen, wobei noch nicht sicher ist, ob am Ende 1 oder 2 Mannschaft den Gang runter machen müssen (hängt davon ab, ob Friedberg in der Landesliga die Klasse hält).

Das Spiel hat neben der aktuellen Tabellenkonstellation noch eine weitere besondere Brisanz:
Eigentlich sollte das Spiel verschoben werden, da gleich mehrere Spieler auf Seiten der HSG auf einer bedeutenden Feier eingeladen waren. Die Verantwortlichen der HSG haben alles in ihrer Macht stehende dafür getan, dass das Spiel verlegt wird. Dem TSV Södel wurde dabei eine Anzahl von Ausweichterminen angeboten, die jedoch allesamt abgelehnt wurden. Wenn man bedenkt, dass unsere Mannschaft in DIESER Saison das Hinspiel auf Wunsch von Södel verlegt hat, nur das deren Spieler auf dem Weihnachtsmarkt arbeiten können, um wahrscheinlich die mannschaftsinterne Kasse aufzufüllen, fragt man sich hierbei nach Sportlichkeit und Fairness. Die HSG bedankt sich bei ihren Spielern André Walter, Sascha und Nils Siek, Waldemar Sayler und Nico Keil, dass sie die Feier aufgrund der Wichtigkeit des Spiels abgesagt haben und sich in den Dienst der Mannschaft stellen.
Das Hinspiel wurde nach 3-Tore Halbzeitführung noch mit 30:29 verloren. Mit einem Sieg am Samstag kann man nicht nur einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen, sondern auch den rechnerischen Abstieg von Södel besiegeln.
Personell kann das Trainergespann Dapper/Siek bis auf Johannes Kaus und den Langzeitverletzten Johannes Blaut und Lukas Stein wohl weitestgehend aus dem Vollen schöpfen.
Lasst uns zusammen die zwei essenziell wichtigen Punkte einfahren und einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Wir brauchen eure Unterstützung!!!

Auf geht's HSG! .

11.04.2015

VEREINSNEWS

EINLADUNG ZUR AUßERORENTLICHEN MITGLIEDERVERSAMMLUNG DER HSG GRÜNBERG MÜCKE AM 24.04.2015 UM 19:30 UHR

 

Hierzu laden wir alle aktiven sowie passiven Mitglieder recht herzlich ein. Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung am 20.03.2015 konnte kein Erster Vorsitzender gefunden werden. Um den Fortbestand der HSG zu gewährleisten, soll die Führung durch ein gleichberechtigtes Vorstandsteam, ohne die Trennung in Erster, Zweiter oder Dritter Vorsitzender, gesichert werden. Hierfür ist eine Satzungsänderung erforderlich. Die Vorstandsarbeit soll auf mehrere Personen verteilt werden um die Belastung jedes Einzelnen nicht zu hoch werden zu lassen. Deshalb suchen wir interessierte Mitglieder, die bereit sind, sich im Vorstand zu engagieren. Die bisherigen Amtsinhaber haben ihre Unterstützung bei der Einarbeitung zugesagt und stehen für Fragen über Aufgabenbereiche und Zeitaufwand der einzelnen Positionen zur Verfügung.

Nachfolgend finden Sie für die Mitgliederversammlung relevanten Unterlagen zum Download:

Einladung außerordentliche Mitgliederversammlung

Aufgaben Vorstand/bzw. Liste der auszuführenden Tätigkeiten

Vertrag Stammvereine zur HSG Grünberg Mücke


10.04.2015

 

VEREINSNEWS

DRINGEND TRAINER für MJB GESUCHT!!!!

 

Unsere männliche Jugend B (Jahrgänge 1999/2000) braucht noch einen Trainer. Momentane Trainingszeiten: Montag 18:45-20:15 Nieder-Ohmen, Donnerstag 17:00-19:00 TKS-Schule Grünberg.
Bei Interesse oder Fragen meldet euch bei Stefan Gerdewitz: handball@gerdewitz.de oder Pamela Swatschek: swatschek@gmx.de

 

 


27.03.2015

 

SPIELTAG

DIE WOCHEN DER WAHRHEIT BEGINNEN FÜR DIE HSG GRÜNBERG/MÜCKE
SAMSTAG KOMMT FLORSTADT - EIN SIEG IST SCHON FAST PFLICHT

 

(gsd). In der Bezirksoberliga der Männer kehrt die Liga so langsam auf die Zielgerade ein. Dabei beginnen für die heimische HSG die Wochen der Wahrheit und insbesondere die nächsten drei Spiele sind für die Dapper-Truppe von ungemeiner Bedeutung. Mit Florstadt, in Rechtenbach und zuhause gegen Södel hat man drei Partien vor der Brust die man unbedingt gewinnen sollte. Gleich vier Teams mit Dilltal, Vollnkirchen, Oppershofen und der HSG weisen 16:24 Punkte auf, wobei Vollnkirchen noch zwei Punkte wegen Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls abgezogen bekommt. Vorletzter ist zur Zeit Rechtenbach mit 15:25 Zähler und abgeschlagen Södel mit 7:33 Punkten eigentlich schon für die Bezirksliga A planen können.
Da man mit zwei Absteigern aus der Landesliga-Mitte rechnen sollte ist für die HSG Grünberg/Mücke ab sofort jedes Spiel ein Vier-Punktespiel. Gegen den morgigen Gast sollte die HSG wieder an ihre bekannte Heimstärke anknüpfen und auch die Fans sollten die Mannschaft wieder lautstark unterstützen. Nur mit der nötigen Diziplin und einer gewissenhaften Abwehrarbeit wird man das Spiel erfolgreich gestalten können. Der Anwurf erfolgt wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Oberhessenarena. .

18.03.2015

SPIELTAG

MAENNL. JGD. C – BEZIRKSKLASSE B
HSG GRÜNBERG MÜCKE MJC GWINNT MIT DEN AUSWÄRTSERFOLG BEI DER HSG LOLLAR/RUTTERSH. DIE MEISTERSCHAFT 19:22 (8:9))

Am vergangenen Samstag musste die mjC der HSG Grünberg Mücke zum alles entscheidenden Auswärtspiel gegen die, zu dem Zeitpunkt mit 2 Punkten in Front liegende HSG Lollar/Ruttersh. antreten. Ein Alles oder Nichts Spiel bezogen auf die Meisterschaft. Hatte man im Laufe der Runde schon einmal in Lollar verloren das Heimspiel jedoch für sich entscheiden können. Die Ausgangslage war jedoch bei Punktgleichheit zählt zuerst der direkte Vergleich. Somit war klar wer das Spiel gewinnt – ist Meister der mjC im Bezirk B.

Leider mussten beide Trainer passen und konnten bei dem wichtigen Spiel nicht dabei sein. Glücklicherweise halfen Michael Chadim und Stephan David aus. Auch konnte die HSG bei der Aufstellung aus den vollen schöpfen so dass einige Jungs leider aussetzen mussten – was an diesem Tag sicher besonders hart war.

Zum Spiel – nach zwei schlechten Spielen und den dazugehörigen Niederlagen – war eine deutliche Leistungssteigerung notwendig um die Gastgeber eine technisch gute Mannschaft mit technisch starken Spielern zu schlagen. Doch die Jungs waren heiß und legten alles in die Waagschale – entgegen den vorigen Spielen wurde sowohl im Angriff als auch in der Deckung konzentriert zu Werke gegangen. Die erste Hälfte verlief ausgeglichen und die Jungs aus Grünberg und Mücke konnten sich nicht absetzten – so ging man mit 8:9 in die Halbzeit wobei die Gäste mit mehreren Torschützen aufwarten konnte und die Gastgeber aus Lollar fast alle Tore durch ihren starken Linkshänder markierten – er erzielte alleine 7 der 8 Treffer der HSG Lollar/Ruttersh.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich – während die Gäste ein ums andere mal mit unterschiedlichen Torschützen und Spielzügen zum Torerfolg kam, hatte Lollar ihre starken Spieler entgegenzusetzen. So bleib es bis zum 16:16 völlig offen – erst jetzt schafften es die Jungs um Kapitän Lars Hofmann sich etwas abzusetzen. Wenige Fehler und damit einhergehende Ballverluste waren ebenfalls sehr positiv zu bemerken, gepaart mit einer guten Deckungs- und Torwartleistung. Am Ende stand ein verdienter 22:19 Auswärtserfolg zu Buche und die Meisterschaft als „Sahnehäubchen“ oben drauf.

Die Meistermannschaft, maennl. C der Saison 2014/15
Die Jungs haben es am Ende sehr spannend gemacht sind aber ohne wenn und aber verdienter Meister geworden.

Das Meisterteam spielte mit folgender Aufstellung:
Tor Tim Timmermann, Lars Hofmann(1); Bastian Theiß (4), Lucas Chadim (1), Tobias Weigelt (1), Yannik Swatschek (1), Tim Wagner, Vincent Keneder, Frederick Castensen, Dustin Kern, Noel Sharif Pour (3), Ole Pollmächer (8), Niels Becker (2), Nico Kaiser (1).

.


13.03.2015

 

SPIELTAG

HSG EMPFÄNGT DILLTAL ZUM VERFOLGERDUELL

 

(gsd). Am Wochenende steht der 19. Spieltag in der Bezirksoberliga der Männer auf dem Programm. Dabei empfängt die heimische HSG zum Verfolgerduell das Team aus Dilltal. Die Gäste rangieren mit 16:20 Zählern vor den Gallusstädtern, doch die Dapper-Truppe kann mit einem Sieg mit den Gästen in der Tabelle gleichziehen. Gerade im Tabellenkeller der Liga herrscht zur Zeit große Unruhe, da es durchaus möglich ist das zwei Mannschaften absteigen. Entschieden wird das in der Landesliga-Mitte wo zur Zeit Griedel und Friedberg auf Abstiegrängen stehen. Um so wichtiger da ein Heimsieg gegen Dilltal. Der Anwurf der Partie erfolgt wie gewohnt am Samstag um 19:30 Uhr in der Oberhessenarena in Grünberg.

.

02.03.2015

VEREINSNEWS

EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER HSG GRÜNBERG MÜCKE AM 20.03.2015 UM 19:30 UHR

 

Hierzu laden wir alle aktiven sowie passiven Mitglieder recht herzlich ein. Anträge müssen bis spätestens 10.03.2015 beim Vorstand schriftlich eingereicht werden. Die Einladung mit Tagesordnung finden Sie hier: Einladung und Tagesordnung JHV 2015

 


01.03.2015

SPIELTAG

WBL. JGD. D – BEZIRKSKLASSE A
VERLUSTPUNKTFREI ZUM MEISTERTITEL!
HSG GRÜNBERG/MÜCKE – HSG GEDERN/NIDDA 12:9 (6:1)

Die weibliche Jugend D der HSG Grünberg/Mücke wurde am Samstag zum Meister in der Bezirksklasse A gekürt. Mit 238:114 Toren und 24:0 Punkten ließen die Mädels um das Trainerteam Julia Fiernkranz, Kim Weidmann und Nadja Sütcü den Konkurrenten der Spielklasse keine Chance.

Die verlustpunktfreie Meistermannschaft, weibl. D der Saison 2014/15

Sehr gut wurden die Spielerinnen zu diesem Topspiel, Tabellenerster gegen Tabellenzeiten, von ihren Trainerinnen eingestellt. Bis zum Halbzeitpfiff führten die Grünberg/Mücker Mädels mit 6:1 Toren. Die glänzend aufgelegte Heim-Torhüterin, Thyra Polster, vereitelte zahlreiche Torchancen der Gäste. Im Angriff sehenswerte Spielszenen und viel Bewegung des Heimteams. In der Abwehr stand man sicher und „packte“ öfters mal zu. Im zweiten Abschnitt ließ die Konzentration etwas nach und die Gäste kamen zu ihren Torerfolgen. Die Grünberg/Mücker Mädels blieben aber unbeeindruckt und konnten die Gäste auf Distanz halten. Nach dem Schlusspfiff wurde ausgiebig „gefeiert“ und jede Spielerin schlüpfte in den vorbereiteten HSG Aufsteiger Pulli. Aus den Händen des Vorsitzenden, Stefan Gerdewitz, erhielt jede Spielerin noch eine HSG Grünberg/Mücke Tasse.

Das Meisterteam spielte mit:
T. Polster; E.Gossen(1), C. Lepper, S.Tröller, J.Erb(2), D.Sütcü, J.Schneider(1), L.Koc, A.Hedrich(2), A.-C. Bast(3), M.Gerdewitz(1), J.Keller(2), H.Volk, F.Koch.

27.02.2015

 

SPIELTAG

HSG STEHT UNTER ZUGZWANG - SAMSTAG 19:30 UHR KOMMT TABELLENNACHBAR HSG MÜNZENBERG/GAMBACH

 

(gsd). Am Wochenende steht der 17.Spieltag in der Bezirksoberliga auf dem Programm. Dabei empfängt die heimische HSG den Tabellenvordermann Münzenberg/Gambach. Nach dem schwachen Auftritt am vergangenen Samstag in Vollnkirchen sollte die Mannschaft nun wieder zu alter Stärke finden. Dies wird auch dringend nötig sein, denn von den aktuellen Abstiegsrängen ist die HSG nur vier Zähler entfernt. Da mit dem TSV Griedel und der TG Friedberg zur Zeit zwei Teams in der Landesliga-Mitte auf Abstiegsplätzen stehen, steigen somit auch zwei Teams aus der Bezirksoberliga ab und das sind momentan der TSV Södel und die SG Rechtenbach. Somit sollte sich die Mannschaft bewußt sein, das nur mit der nötigen Diziplin und Leidenschaft erfolgreicher Handball gespielt werden kann, wie das Team auch im letzten Heimspiel gegen Wettenberg eindrucksvoll gezeigt hat. Der Anwurf der Partie erfolgt wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Oberhessen-Arena in Grünberg.

.

20.02.2015

 

SPIELTAG

HSG GASTIERT AM SAMSTAG BEIM TUS VOLLNKIRCHEN - DEBÜT VON ANDRE "SPEEDY" BIEDENKAPP

 

31:24 leuchtete es am Ende des Hinspiels im Dezember 2014 auf der Anzeigetafel. Unsere HSG hatte soeben eines der besten Saisonspiele bestritten und den TUS aus Vollnkirchen klar besiegt und damit den 3. Sieg in Folge eingefahren.
Dieses Wochenende wäre es zwar nicht der 3. Sieg in Folge, doch verspricht das Spiel durchaus ordentlich Würze. Mit einem Sieg würde man nicht nur direkt an Vollnkirchen vorbeiziehen, sondern sogar nach Pluspunkten auf den Tabellensechsten (!!!) aus Nieder-Florstadt aufschließen (vorausgesetzt Dilltal, Mörlen und Nieder-Florstadt punkten nicht). Aber Vorsicht ist geboten, denn für Vollnkirchen gilt dasselbe und die Mannschaft brennt auf eine Wiedergutmachung vom 20.12.14.

Personell sieht die Lage leider immer noch ziemlich angespannt aus, vor allem im Rückraum. Das Trainergespann muss weiterhin auf Alexander Rigelhof, Lukas Stein und Johannes Blaut verzichten. Des Weiteren wird Waldemar Sayler nicht zur Verfügung stehen, da er sich immer noch mit seinem grippalen Infekt herumplagt. Gespannt sein darf man hingegen auf das Debüt von Andre "Speedy" Biedenkapp, der nach seiner Rückkehr aus Wettenberg die letzten Spiele wegen einer Schulterentzündung noch nicht bestreiten konnte.

Auch gegen Vollkirchen stehen die Vorzeichen also wieder nicht besonders gut, aber wer vor zwei Wochen beim sensationellen Sieg gegen Wettenberg 2 in der Halle war, weiß, dass das nicht unbedingt etwas zu sagen heißt. Es gilt nun wieder mit großer Leidenschaft und Kampf nachzulegen und den Anschluss an das obere Tabellendrittel wiederherzustellen.

Die Mannschaft hofft auf eure Unterstützung! .

06.02.2015

 

SPIELTAG

AUFSTIEGSASPIRANT WETTENBERG II ZU GAST - HSG MIT RUMPFTRUPPE

 

HSG Grünberg/Mücke gegen HSG Wettenberg II in der BOL Gießen bedeutete in der Vergangenheit normalerweise immer schnellen attraktiven spannenden Handball bis in die Schlusssekunden. Diese Saison könnten die Vorzeichen für das Rückspiel der Saison 2014/15 kaum unterschiedlicher sein. Während sich Wettenberg mit 20:8 Punkten noch mitten im Aufstiegsrennen befindet (dieses Jahr spielt der 2. der BOL Gießen Relegation gegen den 2. der BOL Wiesbaden/Frankfurt um einen weiteren Aufstiegsplatz in die Landesliga Mitte), steckt unsere HSG in akuten Abstiegssorgen. Nach zuletzt vier Siegen in Folge setzte es auch wieder drei Niederlagen, wovon zwei nicht eingeplant waren.
Dass Wettenberg II aber nicht unantastbar ist, zeigten die letzten beiden Spiele. Während gegen Södel nur Unentschieden gespielt wurde, verlor man gar gegen Heuchelheim mit einem Tor und musste so den 2. Platz wieder Langgöns überlassen.

Personell sieht es am heutigen Abend jedoch alles andere als rosig aus. Neben den beiden Langzeitausfällen Lukas Stein und Johannes Blaut fallen nun auch noch Alex Rigelhof mit einem Muskelfaserriss aus dem Oppershofen-Spiel und Waldemar Sayler mit einem grippalen Infekt aus. Timm Döll's Einsatz ist auch fraglich und wird spontan entschieden. Für unseren Neuzugang Andre Biedenkapp kommt ein Einsatz nach seiner Schulterverletzung noch zu früh. Des Weiteren wird Andrè Walter höchstwahrscheinlich erst während der ersten Halbzeit zum Team stoßen, da er erst gegen Abend von einer Geschäftsreise wiederkehrt.
Die Vorzeichen könnten kaum schlechter sein. Nichtsdestotrotz wird man am heutigen Abend alles versuchen, um dem großen Favoriten möglichst lange Paroli bieten zu können.
Anwurf ist um 20:30 Uhr in der Sporthalle der TKS Grünberg. .

30.01.2015

VEREINSNEWS

ANDRE "SPEEDY" BIEDENKAPP ZURÜCK IN DER BLAUEN HÖLLE

Nach nicht ganz einem Jahr Abstinenz kehrt Speedy von der HSG Wettenberg zurück und schließt sich erneut der ersten Männermannschaft der HSG Grünberg/Mücke an.

Seine aktuelle berufliche Lage hat sich nicht mehr mit Trainings- und Spielalltagen des Landesligisten vereinbaren lassen. Wann Speedy sein Debüt geben kann, ist noch ungewiss, da er aktuell noch an einer hartnäckigen Schulterentzündung aus dem Jahr 2014 laboriert. Für das Trainergespann Dapper/Siek eröffnen sich mit dem agilen Rückkehrer sowohl im Angriff als auch in der Abwehr mehr Möglichkeiten.

Wir freuen uns alle sehr, dass sich Speedy wieder für unseren Verein entschieden hat!

Willkommen zurück!

28.01.2015

 

SPIELTAG

HSG HEIMSPIELE AM KOMMENDEN WOCHENENDE

 

Hallo liebe Handballfreunde,

dieser Tage wird ja viel über Handball gesprochen. Unsere Handball Nationalmannschaft spielt heute gegen Katar das Viertelfinale und ich hoffe das sich viele Handballinteressierte am Samstag 31.01.2015 um 19:30 Uhr das Heimspiel unserer Männer gegen den WSV Oppershofen ansehen werden. Live und in Farbe ;-)
Schaut man sich die Tabelle an, erkennt man sehr schnell ein sehr wichtiges Spiel unser Mannschaft – denn würde Oppershofen die Punkte mitnehmen, rutschen wir direkt in den Abstiegskampf. Die letzten beiden Partien waren ja wenig erfolgreich und vor allem die Niederlage gegen Södel schmerzt. Das Ganze sollte aber verarbeitet sein und wir schauen nach Vorne. Die Spiele davor haben gezeigt das diese Mannschaft die Qualität hat sich durchzusetzen, gegen jeden Gegner – noch dazu in heimischer Halle vor einer hoffentlich guten Kulisse. Gehen wir mal davon aus das die Mannschaft komplett sein wird und „heiß“ auf das Heimspiel.

Oppershofen ist mit einem Heimsieg gegen Heuchelheim gestartet, das Hinspiel hat die Mannschaft um das Trainergespann Dapper / Siek mit einem Tor für sich entscheiden können. Es stehen drei Heimspiele an und ich bin Zuversichtlich das unsere Mannschaft sich im Mittelfeld festsetzen kann. Um noch mal auf die WM zu kommen – wer die Spiele der deutschen Mannschaft verfolgt hat – eine stabile, hart arbeitende Abwehr, ein guter Torwart als Schlüssel zum Erfolg – Tempo Gegenstöße „einfache“ Tore als Schlüssel zum Erfolg. Mal sehen ob die Abwehr um Tim Döll und Flo Pyka sich daran orientieren kann. Jan Philipp Christoph im Tor ist in der Lage der Mannschaft den nötigen Rückhalt zu geben.

Es erwartet uns am Samstag in Grünberg und am Sonntag in Nieder Ohmen ein fast vollständiger Spieltag steht an diesem Wochenende an. Am Samstag spielt erst unsere ungeschlagene wjD dann spielt die A-Jugend das Derby gegen Hungen/Lich. Um 17:30 Uhr haben die Frauen dann die Chance die Niederlage vom vergangenen Wochenende wieder gutzumachen. Sonntag spielen wir dann in Nieder Ohmen.

Also folgender Ablauf – Deutschland gewinnt heute gegen Katar. Danach Halbfinale am Freitag gegen Polen oder Kroatien …
Am Samstag dann TKS Sporthalle ;-)
Sonntag dann WM Finale – mit deutscher Beteiligung?

Ich würde mich freuen möglichst viele Handballfans in der Oberhessenarena begrüßen zu können.

Euer Gerdi .

16.01.2015

 

SPIELTAG

HSG GASTIERT AM SAMSTAGABEND BEIM TABELLENSCHLUSSLICHT

 

Die erste Männermannschaft will an die erfolgreichen Wochen der jüngsten Vergangenheit anknüpfen und auch den 5. Sieg in Folge einfahren und damit zum Tabellensiebten aus Mörlen (12:12 Punkte) aufschließen.
Wenn man sich die Tabelle zu Gemüte führt, könnte man meinen, dass das kein allzu schweres Unterfangen werden sollte. Doch Vorsicht ist geboten, denn für den TSV Södel geht es momentan ums nackte Überleben. Mit 0:22 Punkten steht man noch ohne einen einzigen Punktgewinn auf dem letzten Platz und ist akut abstiegsgefährdet.
Man sollte den Gegner trotz Tabellenlage und gerade wegen den Duellen aus den letzten Jahren auf keinen Fall unterschätzen, sonst könnte es kein allzu schöner Abend in der Wetterau werden.
Mit einer ähnlich kämpferisch- und spielerischen Leistung, wie man sie in den vergangenen Wochen auf das Parkett gebracht hat, will man jedoch auch den 5. Sieg in Folge einfahren und damit weiterhin die Mannschaft der Stunde in der BOL Gießen bleiben.

Personell kann das Trainergespann wieder auf die aus dem Urlaub gekommenen Nico Keil und JP Christof zurückgreifen. Des Weiteren ist auch Andrew MacKellar wieder mit an Bord. Fehlen hingegen werden Waldemar Sayler sowie weiterhin die beiden Langzeitverletzten Lukas Stein und Johannes Blaut.

Über viele mitfahrende HSG-Fans würde sich die Mannschaft sicher wieder sehr freuen! Auf geht's HSG !! .

07.01.2015

 

SPIELTAG

HSG PEILT 4. SIEG IN FOLGE AN - HSG LUMDATAL ZU GAST

 

Nach einer kurzen 3-wöchigen Winterpause geht es am Samstag bereits wieder los. Zu Gast sein wird mit der 2014 neu gegründeten HSG Lumdatal (ehemals Mainzlar und Nordeck) ein ganz starker Gegner. Mit erst 7 Minuspunkten steht man auf einem sehr guten 5. Platz und hält Anschluss zum Spitzentrio Lollar/Wettenberg/Langgöns.
Schafft es unsere HSG, an die Leistung vom Dezember anzuknüpfen, kann die Siegesserie auf 4 Siege in Folge ausgebaut und der Abstand nach ganz unten weiter vergrößert werden.
Personell hat sich die Lage wieder ein bisschen entspannt. Philip Schudt kehrt nach Verletzung und Krankheit in den Kader zurück. Verzichten muss das Trainergespann Dapper/Siek weiterhin auf die beiden Langzeitverletzten Lukas Stein und Johannes Blaut sowie die sich im Urlaub befindenden JP Cristof und Nico Keil. Matze Wiegand wird als 2. Torhüter zur Verfügung stehen.

Unsere Jungs erhoffen sich eine ähnlich volle Halle und gute Unterstützung wie im letzten Spiel 2014 gegen Vollnkirchen!

Auf geht's HSG !! .

18.12.2014

 

SPIELTAG

HSG WILL DRITTEN SIEG IN FOLGE VOLLNKIRCHEN KOMMT NACH GRÜNBERG
ANWURF BEREITS SAMSTAG UM 17:30 UHR

 

(gsd). Zum letzten Bezirksoberligaspiel in diesem Jahr empfängt die HSG Grünberg/Mücke den TUS Vollnkirchen. Der Anwurf dieser Partie erfolgt bereits am Samstag um 17:30 Uhr in der Oberhessenarena. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge will die Dapper-Truppe natürlich das Jahr mit einem weiteren doppelten Punktgewinn beenden und sich weiter vom Tabellenende entfernen. Der TUS Vollnkirchen mußte zuletzt eine herbe 31:18 Klatsche bei der SU Nieder-Florstadt hinnehmen, darf aber mit dem bisherigen Verlauf der Saison durchaus zufrieden sein. Mit einem Sieg zuhause gegen Wettenberg und einem 28:28 gegen den TSV Langgöns sorgte das TUS Team doch schon für Überraschungen in der Liga. Die heimische HSG ist also gewarnt und sollte an die positiven Erkenntnisse der letzten Spiele anknüpfen um den dritten Sieg in Folge einzufahren. .


05.11.2014

 

SPIELTAG

ZWEITES MINISPIELFEST AM 1. NOVEMBER 2014

 

Am 1. November fand unser 2. Minispielfest für dieses Jahr mit Gästen aus Buseck, Heuchelheim, Bieber und Stockhausen statt. Wir selbst konnten mit vier Mannschaften (2 x Minis, 2 x Midis) auflaufen. Die Kinder zeigten in spannenden Spielen was sie im Training gelernt haben. Zusätzlich war ein Bewegungsparcour mit drei verschiedenen Stationen aufgebaut, bei dem die Kids ihren Spass hatten. Am Ende gab es für alle Teilnehmer einen Preis. Es war ein erlebnisreicher Tag und ich bedanke mich recht herzlich bei allen Betreuern, Schiris, Zeitnehmern, Helfern beim Auf- und Abbau, der Thekencrew sowie dem Vorstand für die Hilfe.

Die Minibeauftragte


23.10.2014

 

SPIELTAG

WIEDERGUTMACHUNG IST BEIM ERSTEN HEIMSPIEL ANGESAGT AUFSTEIGER HSG MÖRLEN GASTIERT AM SAMSTAG IN DER OBERHESSEN-ARENA

 

(gsd). Nach drei Spielen in der Ferne steht am 4. Spieltag für die HSG Grünberg/Mücke am Samstag das erste Heimspiel in der Bezirksoberliga an. Zu Gast wird Aufsteiger HSG Mörlen sein, der mit 2:8 Zählern nicht gut in die neue Spieleit gestartet ist. Am letzten Wochenende allerdings verloren die Wetterauer nur knapp mit 29:25 beim Mitmeisterschaftsfavoriten HSG Wettenberg und setzten damit ein Ausrufezeichen. Wo die heimische HSG sportlich zur Zeit anzusiedeln ist wird das Wochenende zeigen. Nach einem erfolgreichen Saisonauftakt in Oppershofen verlor man in Wettenberg nach gutem Spiel äußerst knapp. Einen mächtigen Leistungseinbruch erlebte die Mannschaft dann in Münzenberg, wobei die gezeigte Leistung schon ein wenig bedenklich stimmte. Gerade deshalb hat die Mannschaft am Samstagabend ab 19:30 Uhr Einiges gut zu machen um mit einem doppelten Punktgewinn sich im Mittelfeld der Tabelle zu etablieren. .


20.09.2014

VEREINSNEWS

VORWORT DES VORSITZENDEN ZUR SAISON 2014/2015

 

Liebe Handballfreunde,

jetzt ist es wieder soweit die Handball freie Zeit ist vorbei es geht wieder los. Die Saison 2014/15 ist durchgeplant, die Vorbereitung der aktiven Mannschaften in den letzten Zügen.
Wir gehen mit der gleichen Anzahl an Mannschaften an den Start, jedoch gibt es einige Veränderungen. Die 2. Männer spielt Reserve weil wir auf die Hilfe der 1. angewiesen sein werden – viele Namen auf dem Zettel machen noch keine Mannschaft. Bei den Frauen und erste Männer gibt einige personelle Veränderungen. Ich denke wir dürfen gespannt sein ....

In den Jugendmannschaften können wir wieder nicht alle Mannschaften von E- bis A-Jugend anbieten, bei den Mädchen sieht es etwas besser aus als bei den Jungs. In der wB-Jugend haben wir eine Spielgemeinschaft mit Buseck Beuern. weil wir sehr dünn besetzt waren. Die C-Jugend Mädchen sind auf Hilfe aus der D-Jugend angewiesen, auch weil 2 Mädchen in passendem Alter - lieber in der B-Jugend spielen.
Im männlichen Bereich keine mjE das ist mehr als schade - zusätzlich haben wir eine A-Jugend die zur Hälfte aus B-Jugendlichen besteht das wird keine einfache Runde für die Jungs – aber man kann sicher viel lernen. Es wird immer schwerer Leute für die Jugendarbeit zu begeistern - das ist schon jetzt ein Problem - man muss kein Prophet sein um vorauszusagen, dass das die HSG vor Probleme stellen wird.

Ich bin gespannt was die jüngeren Aktiven machen, wenn sie mal Kinder haben und das Angebot Handball nicht mehr zur Verfügung steht. Ohne Engagement von vielen werden wir das Niveau nicht halten können. Die Jugendarbeit ist das Fundament auf dem unsere HSG steht.

Auch um den Spielbetrieb herum sind es immer wieder dieselben die durch ihren Einsatz den Laden am Laufen halten. Unsere Männermannschaften stellen zwar einige Schiedsrichter im Gegensatz zu unseren Frauen – jedoch nehmen sich die Herren beim Thema Zeitnehmer / Sekretär fast völlig raus.

Auch ein wirklicher Dauerbrenner ist das Thema Halle – wer sich in der Grünberger Sporthalle umschaut sieht viele Dinge die dringend erneuert werden müssen – die Tribüne mal als Beispiel genannt.

Wir versuchen auch neue zeitgemäße Wege zu gehen und haben seit kurzem eine Handball APP einfach „HSG Grünberg Mücke“ beim Applestore oder bei GooglePlay eingeben und ihr seid immer auf dem neusten Stand, könnt immer aktuell nachlesen wann wer wo spielt.

Wie auch immer ich freue mich auf die kommende Spielzeit und freue mich auf Euch in den Sporthallen in Nieder-Ohmen und Grünberg zu unseren Heimspielen. Zusätzlich möchte ich es nicht versäumen mich bei den Stammvereinen TSV Grünberg, TSG Nieder-Ohmen und SV Ruppertenrod und natürlich bei unseren Sponsoren und Gönnern zu bedanken.

Mit sportlichen Grüssen

Stefan Gerdewitz
1.Vorsitzendeder
HSG Grünberg Mücke

 


19.09.2014

 

SPIELTAG

HSG GRÜNBERG MÜCKE STARTET IN DER WETTERAU IN DIE NEUE SPIELZEIT KOMMENDER SONNTAG 17 UHR IN ROCKENBERG GEGEN OPPERSHOFEN

 

(gsd). Die handballlose Zeit hat am kommenden Wochenende ein Ende. Der erste Spieltag der Bezirksoberliga der Männer steht an und damit verbunden die Begegnung der HSG Grünberg/Mücke beim WSV Oppersofen. Die lange Vorbereitungsphase verlief im Grünberger Lager sehr durchwachsen. Gekennzeichnet mit teils guten Ansätzen folgten dann wieder Phasen die auf dem Handballparkett nichts zu suchen haben. Aber auch verletzungsbedingte Ausfälle wie der von Lukas Stein schwächen zur Zeit das Team. Wie sich die Neuzugänge allen voran Timm Döll und Philipp Schudt bereits intigriert haben wird der Sonntag zeigen. Gerade mit Philipp Schudt hat man im Rückraum eine echte Verstärkung dazu gewonnen, und Timm Döll soll der Abwehr die nötige Sicherheit geben. In Oppershofen zeigte sich die HSG in der Vergangenheit immer gut aufgelegt, dies sollte auch am Sonntag der Fall sein und zwei Punkte zum Auftakt wären sehr hilfreich, denn die kommenden zwei Freitagsspiele in Wettenberg und Münzenberg werden nicht einfacher. Durch Verlegungen im Spielplan muß der heimische HSG Fan bis nach Gallusmarkt auf das erste Heimspiel warten. Erst am 25. Oktober gastiert Aufsteiger HSG Mörlen in der Oberhessen-Arena. .


01.09.2014

VEREINSNEWS

HANDBALL-APP DER HSG GRÜNBERG MÜCKE SEIT 01.09.2014 VERFÜGBAR

Seit dem 01.09.2014 ist die Handball-App der HSG Grünberg Mücke verfügbar. Damit kann man sich schnell und einfach über Tabellenstand, Ergebnisse, Torschützen, Spielorte der HSG Mannschaften informieren. Die App gibt es sowohl für IOS (Apple) als auch Android-Geräte. Einfach direkt unter dem Stichwort "HSG Grünberg/Mücke" im App Store bzw. Google Play Store suchen oder die nachfolgenden QR-Codes einscannen.

00

 

 

 

 

 







Mehr infos unter http://www.hsg-gruenberg-muecke.de/images/poster-App.pdf


27.08.2014

 

SPIELTAG

FRAUEN UND MÄNNER STARTEN BEIM HANDBALL RÖMER-CUP IN BEUERN

 

(gsd). Die HSG Grünberg Mücke startet gleich mit zwei Aktiventeams beim traditionellen Handball Römer-Cup in Buseck/Beuen. Dabei bestreiten beide Teams am kommenden Freitag (29.8.) ihre Auftaktpartien. Um 19 Uhr spielt die neuformierte Frauenmannschaft der HSG gegen Wettenberg und um 20:30 Uhr treffen die HSG Männer auf die neugegründete HSG Lumdatal (ehemals TV Mainzlar-HSG Nordeck-Winnen-Allendorf/Lumda) im ligainternen Bezirksoberligaduell. Gespannt darf man im Grünberger Lager auf die Neuzugänge sein und inwieweit die Dapper-Truppe schon fit ist für die kommende Spielzeit. Weitere Informationen finden sie auf der Homepage www.hsg-buseck.de.


11.06.2014

VEREINSNEWS

FRÖHLICHE HESSEN IM HOHEN NORDEN
MÄNNLICHE A JUGEND NAHM AM ULZBURGCUP TEIL!

Am Pfingstwochenende nahmen wir mit unserer männlichen A Jugend am 38. SELECT Ulzburg-Cup teil. Ulzburg bzw. Henstedt-Ulzburg liegt 30 km nördlich von Hamburg. An dem erstklassig organisierten Turnier nahmen 65 Jugendmannschaften (wJB+A und mJB+A), vertreten aus 7 Bundesländern, Norwegen und Dänemark, teil. Untergebracht waren wir, wie auch ca. 30 andere Teams, im Alstergymnasium dem sogenannten „Cup Hotel“.

 

Die Männliche Jugend A der HSG Grünberg Mücke in Ulzburg.

Unser Turnierwochenende beging mit einer zwar anstrengenden, aber dennoch unterhaltsamen Fahrt Richtung Hamburg. Endlich angekommen wurde bei der Eröffnungsfeier die hessische Ehre verteidigt und die Halle ordentlich eingeheizt.
Am ersten Turniertag begann für uns die Gruppenphase mit qualitativ hochwertigen und fordernden Spielen. Das erste Spiel gegen den MTV Lübeck, trainiert vom ehemaligen Bundesligaspieler Holger Kretschmer, ging klar verloren. Zum einen lag es am Gegner, der nur knapp die Qualifikation zur A Jugendbundesliga verpasst hat, zum anderen auch an dem Umstand, dass auf dem gesamten Turnier mit „Backe“ also Harz gespielt wurde. Dies war für uns völlig ungewohnt. Nur mal so am Rande: In Norwegen und Dänemark wird ab der C Jugend in allen Leistungsklassen geharzt auch in Norddeutschland ist es nicht unüblich.
Dank unseres tollen Teamgeistes konnten wir uns im Laufe des Turniers stets steigern und die hochklassigen Teams, also eigentlich alle unserer Gegner, mit unseren glänzend aufgelegten Keepern und einer starken Abwehr davor Paroli bieten.
Mit den befreundeten Mannschaften aus Hamburg-Bergedorf und Oberursel fanden die Tage einen guten Ausklang beim abendlichen Beachhandballturnier gegen Teams aus Hamburg und Schleswig-Holstein. Außerdem wurde das nahegelegene Naturbad ausgiebig getestet und zur Entspannung zwischen den Spielen genutzt. Auf den Heimweg ging es nach dem spannenden Finale der A-Jugenden aus Norwegen und Magdeburg, mit guten Erinnerungen an dieses schöne und sicherlich lehrreiche Wochenende auf dem Ulzburg Cup zu Ende.
Für nächstes Jahr steht uns das Tor nach Ulzburg, Dank unserer guten Leistung auf und abseits des Feldes, wieder offen, und wir freuen uns auf eine noch überragendere Wiederholung!

Bericht: Justin Sauer


04.06.2014

VEREINSNEWS

WEIBL. JUGEND B ERSTMALS IN EINER JUGENDSPIELGEMEINSCHAFT MIT DER HSG GROßEN-BUSECK/BEUERN

 

Die weibl. Jugend B wird erstmals mit einer Jugendspielgemeinschaft in die neue Saison gehen. Hierzu wurde man sich mit der HSG Großen-Buseck/Beuern einig und geht mit recht guten Dingen in die neue Spielzeit. Mit den Spielerinnen der HSG Großen-Buseck/Beuern und den Mädchen der HSG Grünberg/Mücke startet man als JSG wbl B Grünberg/Mücke/Buseck/Beuern.

Die Vorbereitung hat bereits begonnen und das Trainergespann Nadine Böck/Hans Jürgen Pilz versucht jetzt die Spielerinnen aufeinander abzustimmen und einzuspielen. Die Mannschaft ist schon auf diverse Turniere gemeldet und man wird sehen wie sie sich als JSG einspielt.

 


25.05.2014

VEREINSNEWS

FRAUENMANNSCHAFT MIT NEUEM TRAINER

 

Die Saison ist gerade vorbei da werden die Weichen für die kommende Spielrunde gestellt. Nachdem Meike Stühler als Trainerin nicht mehr zur Verfügung steht, freuen wir uns mitteilen zu können, dass Michael Chadim das Ruder bei der Frauenmannschaft übernommen hat. Michael hat schon verschiedene Jugendmannschaften trainiert und freut sich auf die neue Aufgabe. Nach dem 4. Tabellenplatz in der abgelaufenen Spielzeit möchte der Grünberger Coach jetzt mehr und ist bereit den „extra Weg“ zu gehen. Auch ist Michael bereits in Gesprächen mit einigen Spielerinnen die Mannschaft zu ergänzen – Mitteilungen werden folgen.

Man darf gespannt sein wie sich die Damenmannschaft der HSG mit dem „Neuen“ arrangieren wird und umgekehrt. Wir wünschen allen Spaß am Training – dann werden sich auch die gewünschten Erfolge einstellen.

Der Vorstand der HSG wünscht Michael Chadim ein gutes Gelingen und viel Spaß bei der Bewältigung der neuen Aufgabe.“

 


05.04.2014

VEREINSNEWS

EINLADUNG ZUR JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG DER HSG GRÜNBERG MÜCKE AM 25.04.2014 UM 19:30 UHR

 

Hierzu laden wir alle aktiven sowie passiven Mitglieder recht herzlich ein. Anträge müssen bis spätestens 17.04.2014 beim Vorstand schriftlich eingereicht werden. Die Einladung mit Tagesordnung finden Sie hier: Einladung und Tagesordnung JHV 2014

 


03.04.2014

 

SPIELTAG

HSG EMPFÄNGT ZUM VERFOLGERDUELL MAINZLAR - SAMSTAG 19:30 UHR OBERHESSEN-ARENA GRÜNBERG

 

(gsd). Die Handball Bezirksoberliga der Männer befindet sich auf der Zielgraden. An der Tabellenspitze gibt es wohl ein Herzschlagfinale zwischen der TG Friedberg und dem TSV Langgöns, wobei die Wetterauer mit einem Punkt Vorsprung die Tabelle anführen. Drei Spieltage sind noch zu absolvieren und die heimische HSG möchte gerne im vorletzten Heimspiel gegen den Tabellennachbarn Mainzlar endlich ihre Serie von drei verlorenen Spielen beenden. Ausschlaggebend für einen erfolgreichen Abend wird abermals eine gute Deckungsarbeit sein. Nur mit dem entsprechenden Willen wird man dem TV Mainzlar beikommen können, ansonsten droht der Fortbestand der Negativserie, die keiner unbedingt möchte.


19.03.2014

 

SPIELTAG

WIEDERGUTMACHUNG IST OBERSTES GEBOT - HSG EMPFÄNGT DIE TSF HEUCHELHEIM – EINIGE AUSFÄLLE SCHMERZEN

 

(gsd). Im neuen Jahr ist die HSG Grünberg/Mücke (20:22 Pkt.) zuhause noch ungeschlagen. Am Samstag gastiert mit der TSF Heuchelheim (21:19 Pkt.) eine Mannschaft in der Oberhessen-Arena, gegen die die HSG im Hinspiel eine bittere 37:24 Klatsche kassierte. Wiedergutmachung ist also angesagt auch wenn die Vorzeichen alles andere als rosig sind. Mit Waldemar Sayler fällt in jedem Fall der Kapitän aus und hinter zwei, drei anderen Akteuren stehen dicke Fragezeichen. Dennoch aber sollte das Team die richtige Einstellung an den Tag legen um mit Disiplin, Kampfgeist und richtiger Einstellung weiterhin die Oberhessen-Arena uneinnehmbar zu machen. Der Anwurf der Partie erfolgt wie gewohnt um 19:30 Uhr in Grünberg.


18.03.2014

VEREINSNEWS

MÄNNL. JUGEND B FEIERT DIE MEISTERSCHAFT

Ungeschlagen absolvierte die männliche Jungend B die Saison 2013/2014 und errang dadurch souverän die Meisterschaft. Lediglich ein Punktverlust beim Unentschieden im ersten Spiel der Rückrunde steht zu Buche. Herzlichen Glüwckwunsch an die Mannschaft und die Trainer zu diesem tollen Erfolg.

 

 

Die ungeschlagene Meistermannschaft der HSG Grünberg Mücke (Männliche Jugend B - Bezirksliga B).

hintere Reihe v.l.n.r.: Christof Hillmann, Julius Schütz, Jannik Büttner, Finn Pollmächer, Jannik Rahn, Jan-Marc Dapper, Trainer André Sussmann, Marvin Walter, Brian Döring, Tobias Biedenkapp

vordere Reihe v.l.n.r.: Trainer Stefan Gerdewitz, Alexander Mäder, Waldemar Reichert, Sebastian Schneider


Miniturnier 2014


21.02.2014

SPIELTAG

HSG EMPFÄNGT AM SAMSTAG DILLTAL

(gsd). Das erst von zwei Heimspielen in Folge steht am Wochenende für die Bezirksober- ligahandballer der HSG Grünberg Mücke an. Zu Gast wird am Samstagabend ab 19:30 Uhr die stark abstiegsgefährdete HSG Dilltal sein. Nach der Faschingspause kommt dann Schlußlicht HSG Gedern/Nidda. Ziel der Mannschaft sind natürlich vier Punkte um die lubenreine Heimspielbilanz 2014 von bisher drei Siegen weiter auszubauen. Dilltal hat drei Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrang und wird alles daran setzen in Grünberg erfolgreich zu sein. Licht und Schatten liegen zur Zeit bei der heimischen HSG eng beieinander. In Wettenberg holte die HSG einen 17:10 Rückstand auf, ehe man sich in der Schlußphase insbesondere durch unnötige Fehler selbst um einen möglichen Punktgewinn brachte. Der Anwurf erfolgt wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Oberhessen-Arena.

Vor dem Spiel der ersten Männermannschaft finden Spiele der weiblichen C- und der männlichen B-Jugend sowie das Spiel der Frauenmannschafts statt. Anwurfzeiten unter http://www.hsg-gruenberg-muecke.de/images/plakat.jpg

07.02.2014

SPIELTAG

HSG WILL WIEDER AUF DIE ERFOLGSSPUR ZURÜCK – WSV OPPERSHOFEN KOMMT
HSG II IM DERBY GEGEN REISKIRCHEN UM 17:30 UHR

(gsd). Am Samstag kommt es in der Oberhessen-Arena gleich zu zwei attraktiven Männerspielen. Bereits um 17:30 Uhr empfängt die Zweite Mannschaft im brisanten Nachbarschaftsderby die TSG Reiskirchen. Nach dem überraschenden Erfolg gegen Tabellenführer Wetzlar/Garbenheim bleibt abzuwarten wie das Team um Torwart Nils Karge gegen die TSG auftritt. Ab 19:30 Uhr steht dann die Bezirksoberliga-Mannschaft der HSG Grünberg/Mücke auf dem Hallenparkett der Arena. Gast wird dann der Wetterauer Vertreter WSV Oppershofen sein. Mit 10:22 Punkte liegt der WSV zwei Plätze hinter der HSG in der Tabelle. Bisher konnten die Wetterauer nur zuhause überzeugen und warten sehnsüchtig auf ein Erfolgserlebnis in der Ferne. Das es dazu nicht kommt muß die HSG am Samstag ihren Teil beitragen. Nach der ärgerlichen Niederlage beim Tabellenführer Friedberg gilt es fortan wieder an einer besseren Chancenauswertung zu arbeiten und die Abwehrarbeit weiter zu stabilisieren. Trainer Jens Dapper dürfte am Samstag aus dem Vollen schöpfen und seine Wunschformation aufbieten.

24.01.2014

SPIELTAG

HSG WILL MIT HEIMSIEG GEGEN SÖDEL NACHLEGEN
ANWURF SAMSTAG 19:30 UHR OBERHESSEN-ARENA

(gsd). Nach dem erfolgreichen Jahresauftakt zuhause gegen den TUS Vollnkirchen bestreitet die HSG Grünberg Mücke ihr zweites Heimspiel in Folge am Samstag gegen den Tabellenvordermann TSV Södel. Die Gäste aus der Wetterau sorgten am vergangenen Wochenende mit dem 34:24 Kantersieg gegen Tabellenführer Wettenberg für den Paukenschlag der Liga. Im Grünberger Lager sollte sich die personelle Lage wieder etwas entspannt haben, so dass Trainer Jens Dapper wieder mehr Alternativen zur Verfügung stehen. Aufbauend auf die Leistung gegen Vollnkirchen sollte gegen den TSV Södel auch etwas Zählbares möglich sein. Zwei Punkte sind das erklärte Ziel der HSG, um dann auch in der Tabelle an den Wetterauern vorbeizuziehen. Der Anwurf erfolgt wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Oberhessen-Arena in Grünberg.

17.01.2014

SPIELTAG

HSG GRÜNBERG MÜCKE WILL ERFOLGREICH INS NEUE JAHR STARTEN
SAMSTAG 19:30 UHR KOMMT AUFSTEIGER VOLLNKIRCHEN IN DIE OBERHESSEN-ARENA

(gsd). Nach der gut einmonatigen Wettkampfpause startet die Bezirksoberliga der Männer am Wochenende in die Rückrunde. Die Dapper Truppe nutzte diese Zeit um die Akkus wieder aufzuladen und mit Beginn des neuen Jahres wieder mit Volldampf in die Trainingsarbeit zu starten. Vergessen will man die Negativserie und wieder positive Akzente auf dem Hallenparkett setzen.“ Es wurde gut trainiert und alle Mann sind fit für die kommenden Aufgaben“, so Trainer Jens Dapper. Mit dem TUS Vollnkirchen gastiert der Aufsteiger in der Gallusstadt. Trainiert werden die Gäste von Thomas Becker, ein alter Bekannter in Grünberg, er war zu TSV Zeiten als Spielertrainer für die Blau-Weißen aktiv. Der TUS rangiert mit 6:18 Punkten zwar auf dem vorletzten Tabellenplatz, sammelte aber seine sechs Pünktchen ausnahmslos gegen Top Teams der Liga die da wären Heuchelheim, Mainzlar, (gewonnen) Rechtenbach und Langgöns (Unentschieden). Somit wird die Abendveranstaltung kein Selbstläufer für die Siek und Co. und es bedarf wieder einmal der richtigen Einstellung vorallem in der Abwehr um als Sieger das Parkett zu verlassen, und das ist das erklärte Ziel der Mannschaft. Der Anwurf erfolgt wie gewohnt um 19:30 Uhr in der Oberhessen-Arena in Grünberg.

16.01.2014

SPIELTAG

ENDLICH WIEDER HANDBALL IN GRÜNBERG SA 18.01. 19:30 UHR VS TUS VOLLNKIRCHEN

Hallo liebe Handballfreunde,

die Winterpause ist vorbei – es geht wieder los.

Am Samstag tritt unsere Mannschaft gegen den Aufsteiger TUS Vollkirchen an. Dabei kommt es zum Wiedersehen mit Thomas Becker einem ehemaligen Grünberger Spielertrainer. Die Mannschaft von Thomas steht auf dem vorletzten Platz der BOL – will die HSG nicht noch weiter abrutschen nach den letzten Niederlagen muss ein Heimsieg her. Wenn die Mannschaft es schafft ihr Potential abzurufen so sollte ein Sieg auch absolut machbar sein. Es wäre wirklich wünschenswert wenn die Jungs von Trainer Jens Dapper dazu von den heimischen Handballfans die entsprechende Unterstützung bekommen würden. Zum ersten Mal dabei ist Johannes Blaut – ein echter Grünberger hat den Weg zurück gefunden nachdem er einige Jahre in Heuchelheim verbracht hat. Auch sonst sind alle an Bord.

Also kommt alle in die Oberhessenarena und feuert unsere Mannschaft an, damit wir das Jahr 2014 mit einem Heimsieg beginnen!

Mit sportlichen Grüssen

Stefan Gerdewitz